Mit insgesamt sieben Installationen der Kreativagentur PXNG.LI GmbH eröffnete das Musée national d’histoire naturelle Luxembourg nach zweijähriger Umbauphase am Dienstag, den 27. Juni 2017, seine Türen wieder für die Öffentlichkeit.

In enger Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Abteilungen und der Museumspädagogik des Museums wurde binnen zweier Jahre nun ein neuartiges Konzept mit vielen interaktiven Installationen für das „natur musée“ entwickelt, darunter die folgenden Installationen von PXNG.LI:

eine Bodenprojektion mit den Lebewesen des Devonmeeres,
eine komplett überarbeitete Version der interaktiven Peppers-Ghost Installation „Evolutionslinien“,
eine Projection Mapping-Installation zur Entstehungsgeschichte der Erde,
eine Videoinstallation über das Geheimnis der Entstehung der ersten DNA,
ein interaktives 3D-Modell von Luxemburg mit Projektionen und Highres-Videoscreens,
ein interaktiver „Skelett-Scanner“
und eine Videoinstallation zur Entstehung der ersten Vielzeller.