Kategorie-Archiv: Feature

VIDEOS ONLINE

Weil wir immer wieder gefragt werden wo man unsere Arbeiten als Videos online sehen kann: HIER ->https://www.youtube.com/user/pxngli/videos

Chronostasis Dokumentation

„Die Zeit ist eine Larve der Ewigkeit.“ – Jean Paul

Nur aus Geräuschen von Uhren hat der Berliner Klangkünstler Andreas Bick ein außergewöhnliches Hörerlebnis geschaffen: Chronostasis. Das für den WDR komponierte Stück, das 2009 bei den „New York Festivals Awards“ für International Radio Programming & Promotion mehrfach prämiert wurde, bietet dem Hörer die Möglichkeit, zwölf Stunden eines Tages akustisch zu durchleben. Für das Jetztmusikfestival wird Bick das Stück neu bearbeiten. Der Videokünstler Dominik Rinnhofer konzipierte Visuals dazu, die, live aufgeführt, den Besucher auch visuell auf der akustischen Reise durch die Zeit begleiten.

Aufgeführt wird „Chronostasis“ in der Abflughalle des Mannheimer City Airports, einem Ort, der die Verbindung und Verschiebung von Raum und Zeit ideal darstellt. Die Blickrichtung der Gäste weist durch die Glasfassade aufs Rollfeld und wird immer wieder von Projektionen an den Wänden eingefangen; das Ohr folgt dem Takt und Rhythmus der Uhr. So wird die Uhr zu einem Musikinstrument, das den Klang der Zeit spielt. Die Musik des Jetzt ist dabei eine andere als die des Vorhin und Nachher – jeder Moment bekommt seine eigene Inszenierung.

 

Montag 1. April 2013 Flughafen Mannheim

 

http://www.andreasbick.de/de/
http://www.jetztmusikfestival.de/

Evolutionslinien in Gießen

Wir freuen uns bekannt zu geben, dass die interaktive Präsentation: „Evolutionslinien“ zum Gießener Preis für wissenschaftliche Präsentation und Lecture Performance eingeladen wurde.


Eine hochrangige Jury aus Wissenschaft und Kunst wird in einer öffentlichen Endausscheidung am 17. September 2011 die Preisträger bestimmen. Eingedenk der Geschichte der Justus-Liebig-Universität wird sich Performing Science im Internationalen Jahr der Chemie mit neuen Formen des Experimentalvortrags beschäftigen. Die Federführung liegt bei: Prof. Heiner Goebbels, Prof. Dr. Henning Lobin, Dr. Sibylle Peters, Sabine Heymann, M.A.

Die Geschichte der Wissenspräsentation ist von der Spannung zwischen wissenschaftlicher Kommunikation und öffentlichem Spektakel geprägt. Mit dem Experimentalvortrag verbindet sich die Erkenntnis, dass die Präsentation von Wissen auf die Forschung zurückwirkt: Obwohl Experimentalvorträge zunächst als nicht-wissenschaftlich verurteilt wurden, spielten sie schließlich eine wichtige Rolle in der Entwicklung der modernen Experimentalwissenschaften.

Heute wandeln sich die Formen, in denen Wissen öffentlich präsentiert wird, erneut: Durch den Einsatz neuer Medien ordnen sich die Beziehungen von Sagen und Zeigen, Präsentator und Publikum, Aktion und Evidenz neu. Mit der Lecture Performance ist ein neues Format zwischen Kunst und Wissenschaft entstanden. Filmisch dokumentiert und ins Web gestellt treten wissenschaftliche Präsentationen heute mehr denn je als Performances in Erscheinung. Zugleich verändert sich das Verhältnis von Wissenschaft und Gesellschaft. Auf dem Weg zu ‚Science 2.0’ sehen sich die Wissenschaften heute der Aufgabe gegenüber, die Gesellschaft stärker als bisher in Forschungsprozesse mit einzubeziehen. Vermittlung wird zum entscheidenden Thema.

Performing Science 2011 fragt vor diesem Hintergrund: Was macht heute experimentelle Wissenspräsentationen aus? Wie verbinden sich experimentelle Darstellungsformen mit der Präsentation gesellschaftlich relevanter Forschung?


PXNG.LI auf dem 3D Beyond Festival

Das weltweit erste 3D Festival im ZKM in Karlsruhe finden in den kommenden Tagen statt.
PXNG.LI zusammen mit Contexts Relationen und Rent4Event, präsentieren die interaktive Rauminstallation „Evolutionslinien“ sowie die Dreamoc Installation „4 Jahreszeiten“
Wir möchten Euch herzlichst einladen an einem der 3 Tage Euch die
Ausstellung anzuschauen, oder auch am Samstag Abend mit uns im Foyer des ZKMs ab 21:30 Uhr zu feiern.

Die Ausstellung ist Freitag ab 10 Uhr geöffnet und Ihr könnt uns gerne in der Installation „Evoulutionslinien“ besuchen kommen.

Wir freuen uns sehr auf Euren Besuch.
Weitere Informationen gibts unter

_____________

21:30 | ZKM | Karlsruhe 

VJ-Party – BIS 01:00
ZKM_Foyer: IMA | lounge
3D-Vjing mit den VJs Oliver Wrobel und Piero Glina,
3DJ Nikolaus Völzow und den DJs DJ Heiss | COUCHRAUSCH
und DJ JSTS dynamo | BLATTSCHUSS
Produktion: ZKM | Institut für Bildmedien und
ZKM | Institut für Musik und Akustik
3D-Software: Bernd Lintermann, Nikolaus Völzow
ZKM_Medientheater: Yutaka Makino – Pulsar
(Licht-Klang-Installation)
After-Show Party BEYOND im Erdbeermund (COUCHRAUSCH), Baumeisterstraße 54 

Eintritt VJ-Party: frei

ZKM – Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe
Lorenzstrasse 19
76135 Karlsruhe

ICIF Shenzhen /

PONG.LI/SUSIGAMES represented by Richard Gutleber is visiting ICIF (China (Shenzhen) International Cultural Industries Fair) with an EU-Delegation organized by KEA, ICIF, CNCI & the Bureau.
Thanks for this fruitful SinoEuropeanNetworking Session.

MEKA Logo

MEKA HOTSPOT 2011

Welche Werbung Unternehmen heute weiter bringt.

[kml_flashembed publishmethod=“static“ fversion=“8.0.0″ movie=“http://pong.li/block/wp-content/uploads/2011/05/startanimation_meka_2011_031.swf“ width=“320″ height=“180″ targetclass=“flashmovie“]Get Adobe Flash player

[/kml_flashembed]

Die HOTSPOT 2011 bringt Unternehmer und Medienschaffende auf den neuesten Stand von Kundenkommunikation und Werbung. Die Messe mit kostenlosen Kompakt-Vorträgen bietet Einblicke in das, was Menschen Märkten näher bringt: Online-Werbung, Video-Clips, Social-Media, Corporate Design, Markenstrategien uvm.

Ort: IHK Haus der Wirtschaft
Öffnungszeiten: 13.05.2011, 14:00 – 19:00 Uhr
Veranstalter: MEKA Medienregion Karlsruhe, IHK Karlsruhe

Weiterfrührende Infos gibt es auf der MEKA website

Download Broschüre HOTSPOT 2011

PXNG.LI zeichnet sich für das Ausstellungskonzept verantwortlich und wir werden 1-2 interkative Installationen in der Ausstellung zeigen.

Des weiteren gibts einen Vortrag von uns:

16:30 – Saal 1

DOMINIK RINNHOFER | ANDREAS SIEFERT
PONG / PXNG.LI GbR
Interaktive Elemente in Show und Event

 

AbArbeit in Leipzig

 

Innerhalb der Veranstaltungsreihe „AbArbeit“ zeigt die Praline-Leipzig eine Walskulptur.

Die Arbeit von Marike Schreiber und Yvonne Anders nimmt Bezug auf Ulf Puders Skulptur „Landgang“ vor dem Jobcenter Leipzig.

Offcenter

1994 schuf der Leipziger Künstler Ulf Puder im Innenhof der Axis-Passage in Leipzig Möckern seine Edelstahlplastik „Landgang“: eine mehrere Meter hohe Walflosse, die aus bröckelndem Pflaster ragt. Jahre später hat das Jobcenter der Arbeitsagentur in dem Gebäude Quartier bezogen, sodass der träge seinen Kopf in den Sand steckende Meeressäuger das Heer der Arbeitslosen mit einem spöttischen Flossengruß in die Büroflure zu schaufeln scheint. Abtauchen als Antwort auf gescheiterte Lebensentwürfe. Was soll es bedeuten, wenn der Wal fast 20 Jahre später in der Praline wieder auftaucht?

 

Lange Nacht der Museen 2011

POSTER!
Plakate von Götz Gramlich
09.04.11 | 19 Uhr
Print Media Academy | Kurfürsten-Anlage 52-60 | Heidelberg

…Im Rahmen der MEIER Lange Nacht der Museen:
Plakatausstellung Götz Gramlich

Limitierte Auflage einer exklusiven T-Shirt und Stofftaschen-Kollektion, entworfen von Götz Gramlich!

Lichtinstallation von Dominik Rinnhofer

Lichtskulptur

Kunst-Kurzfilme von Prof. Harald Schleicher

0- 04 Uhr: Jazzanova-DJ Alex Barck

Tickets an allen bekannten VVK-Stellen und an der Abendkasse in der PMA.
http://langenacht.meier-online.de/
http://www.facebook.com

PONG Showreel

PXNG.LI Showreel 2010
Das Video gibt einen kurzen Überblick über unsere Arbeiten und Projekte.
Viel Spass damit!

PXNG.LI ShowReel 2010