Die “Digital Twin Machine” im Einsatz am Siemens-Stand, Tag der Deutschen Einheit, Berlin 2018

Unsere selbst gebaute “Digital Twin Machine” für Siemens kam prima bei Groß und Klein an! Über einen Touchscreen konnte man auf spielerische Weise jene Schritte innerhalb einer Fabrik nachvollziehen, die zur Erstellung eines so genannten digitalen Zwillings wichtig sind. Am Schluss des Prozesses wurden die interessierten Besucher*innen mit einer eigens produzierten Schokolade belohnt.
Neben dieser interaktiven Installation gestaltete PXNG.LI Noch die “Stadt der Zukunft”, eine Touchtisch-Applikation, mit Visionen von Siemens für die Bereiche Technik und Nachhaltigkeit für das Leben künftiger Generationen, sowie eine Präsentation der Entwicklung des MRT. Gezeigt wurden die Installationen auf dem dreitägigen großen Bürgerfest in Berlin zum Tag der Deutschen Einheit 2018.
Gebaut wurde der “Digital Twin”-Automat in Zusammenarbeit mit der Möbelwerkstatt Bentzen in Ettlingen.

“Stadt der Zukunft” – interaktive Anwendung für Siemens, Tag der Deutschen Einheit 2018 Berlin

#pxngli #tagderdeutscheneinheit2018 #TDE2018 #nurmiteuch #siemens

Wie werden wir künftig leben? Für Siemens konstruiert PONG anlässlich des großen Bürgerfests in Berlin eine “Stadt der Zukunft” für den Multitouch-Tisch. Hierauf wird in unterschiedlichen Animationen das Leben in der Zukunft dargestellt und gezeigt, welche Rolle Siemens dabei spielt!
In der Stadt der Zukunft ist alles in einem Energiefluss – Daten fließen durch die voranschreitende Digitalisierung ebenso wie Energie oder Mobilität. Auch die Entwicklungen in den Bereichen Gesundheit und Nachhaltigkeit spielen dabei eine zentrale Rolle.
Schaut am Siemens-Stand vorbei und erfahrt sie eigenhändig – unsere “Stadt der Zukunft”!

Interaktive Installation für Siemens-Stand, Tag der Deutschen Einheit 2018, Berlin

#pxngli #tagderdeutscheneinheit2018 #TDE2018 #nurmiteuch #siemens

Für das große Bürgerfest “Nur mit Euch!” in Berlin, zum Tag der Deutschen Einheit 2018, bauen wir gerade eine voll Kuh-le interaktive Installation für den Siemens-Stand!
Was es mit dieser Kuh auf sich hat, das erfahrt ihr am besten direkt vor Ort. Kleiner Tipp: sie hält eine süße Kleinigkeit für euch parat!

Nur einen Namen hat unsere Kuh noch nicht – also gerne her mit euren Vorschlägen 🐄

https://www.tag-der-deutschen-einheit.berlin.de/

Entdeckt unsere Werke! Instawalk durch die Ausstellung “Das Sams und die Helden der Kinderbücher”, Speyer

Sams-tagram?! Morgen, am Mittwoch, den 26. September, gibt es ab 18.30 Uhr die einmalige Gelegenheit im Historischen Museum der Pfalz Speyer an einem Instawalk durch die Familienausstellung “Das Sams und die Helden der Kinderbücher” teilzunehmen.

Unter dem Hashtag #SamsAusstellungSpeyer können interessierte Twitterer, Blogger, Instagrammer und (Hobby-)Fotografen nach Lust und Laune Bilder teilen und ihre Erlebnisse in der Ausstellung erzählen.

Bei Fotos/Videos unserer interaktiven Installationen freuen wir uns natürlich sehr über den zusätzlichen Hashtag #pongli oder #pxnglistudios 


Zum Wiedererkennen – das hier sind unsere Exponate:

Im Raum für “Tintenherz” stammen die verschieden animierten Ansichten Capricorns sowie die Projektion auf das überdimensionale Buch aus dem Hause PONG. In jedem Raum wurde das Autorenbuch zur/zum jeweilige/n Autor*in von uns programmiert. Für den Bereich “Der Kleine Vampir” haben wir das Spiel “Buchstaben fangen!” samt 3D-Animationen gestaltet. Im Raum “Der Kleine Wassermann” ist eine Deckenprojektion (runde Leinwand), die Wellenprojektion im Raum, sowie das Fische-fangen (letzteres in Kooperation) von uns. Ebenso das Preußler-Figuren-Rate-Spiel. Im letzten Raum taucht der von uns animierte Pumuckl immer mal wieder auf!

Viel Spaß bei der Entdeckungstour!

App-Entwicklung für Ausstellung „Valentinian I. und die Pfalz in der Spätantike“, Historisches Museum der Pfalz Speyer

Heute wird die Sonderausstellung „Valentinian I. und die Pfalz in der Spätantike“ im Historisches Museum der Pfalz Speyer mit zwei von PONG gestalteten Apps eröffnet. Die Apps zeigen den antiken Stadtplan sowie das Südostgräberfeld von Speyer aus der Vogelperspektive.

Über die App können verschiedene Stationen gezielt angesteuert werden und die Besucher*innen erfahren spannende Hintergrundinformationen zur Stadtgeschichte, wie: „Wo verlief die Stadtmauer?“, „Wo lag das wirtschaftliche und politische Zentrum der Stadt?“, „Wo bestatten sie ihre Verstorbenen?“ oder auch die Frage „Warum liegen vor der Stadt auch Ruinen?“. Aus den einzelnen Bausteinen ergibt sich somit ein breitgefächertes Bild der Stadt Speyer und ihres Umlandes, vom Rhein bis in den Pfälzer Wald. Schaut vorbei!