Kurzfilm des Speyerer Museums zur aktuellen Familienausstellung – mit Projekten von PXNG.LI

Im Kurzfilm des Historischen Museum der Pfalz Speyer zur aktuellen Familienausstellung „Das Sams und die Helden der Kinderbücher“ könnt ihr auch Sequenzen unserer Projekte entdecken: wie im „Tintenherz-Raum“ die interaktive Installation zur Transformation Capricorns, die Unterwasserwelt-Deckenprojektion im Raum zum „kleinen Wassermann” oder das Erscheinen und Verschwinden von Meister Eders Pumuckl.

Viel Spaß beim Reinschauen! Zum Clip auf Facebook

Ausstellungsende “Die Etrusker”, Badisches Landesmuseum, am Sonntag, den 17. Juni 2018

Kürzlich erinnerte uns diese kuriose Bewohnerin beim Besuch des Karlsruher Zoos an die Tatsache, dass ja bereits am Sonntag, den 17. Juni, die Ausstellung “Die Etrusker” im Badischen Landesmuseum endet!
Und damit ist das nun die letzte Möglichkeit für euch, neben den vielen spannenden Exponaten rund um die Weltkultur des antiken Italiens, auch unsere App zur interaktiven Bodenkarte von Etrurien selbst auszuprobieren 
Also nutzt die Chance und schaut nochmal vorbei!

Impressionen der Ausstellungeröffnung in Speyer, 31. Mai 2018

Für die Ausstellung “Das Sams und die Helden der Kinderbücher” gestaltet PONG das Spiel „Buchstaben fangen!“ samt 3D-Animationen für den Bereich des „Kleinen Vampirs“ und programmiert das „Autorenbuch“ mit spannendem Hintergrundwissen und Interviews zu den vertretenen Kinderbuchautor*innen in jedem Raum. Auch der Pumuckl taucht dank uns in Speyer auf 
Für den Raum des „Kleinen Wassermanns“ projiziert PONG eine eigens dafür animierte Unterwasserwelt und versetzt mit dem Spiel „Buchstabensalat“ vor allem die Fans der Otfried Preußler-Figuren in Rätsellaune. Die 3D-Animationen des „Tintenherz“-Bösewichts Capricorn ziehen einen geradezu in die Tintenwelt-Trilogie hinein und eröffnen die Möglichkeit zur Verwandlung!

Zum Fotoalbum auf Facebook:

Beitrag SWR Aktuell Rheinland Pfalz mit “Wassermannraum” und animierten Pumuckl im Speyerer Familienausstellung

Schöner Beitrag von SWR Aktuell Rheinland-Pfalz zur neu eröffneten Familienausstellung “Das Sams und die Helden der Kinderbücher” im Historischen Museum der Pfalz Speyer, der ein paar von PONGs Museumsinstallationen zeigt, wie die Animation des Pumuckls und (in Kooperation) die Bodenprojektion zum Fische fangen im Raum des “Kleinen Wassermanns”. Vor Ort gibt es von uns allerdings noch viel mehr zu entdecken 
Hier der Beitrag als kleiner “Vorgeschmack”!
https://swrmediathek.de/player.htm?show=2fc87cc0-6436-11e8-9c74-005056a12b4c

Gewinne ein Generationenticket* für die Familienausstellung “Das Sams und die Helden der Kinderbücher” im Historischen Museum der Pfalz Speyer

>>> EIN TAG VOLLER SAMS & CO. <<< 
Du kennst dich bestens in der Welt der Kinderbücher aus? Dann beweis’ es uns!

GEWINNE MIT PONG 1 GENERATIONENTICKET* FÜR DIE FAMILIENAUSSTELLUNG „DAS SAMS UND DIE HELDEN DER KINDERBÜCHER“ IM HISTORISCHEN MUSEUM DER PFALZ SPEYER

Was du dafür tun musst?! Löse einfach unsere Rätselfragen und poste die Antworten hier bei Facebook durchnummeriert in das Kommentarfeld – wer als Erste/r alle richtigen Lösungen schreibt, gewinnt das Ticket 🙂 Wir wünschen euch viel Spaß & viel Glück!

HIER UNSERE RÄTSELFRAGEN AUS DER WELT DER KINDERBÜCHER:
1. Wie heißt der Karpfen beim „Kleinen Wassermann“?
2. Welche geniale Maschine erfindet das Sams, damit Herr Taschenbier für sein Mittagessen nicht aus dem Bett aufstehen muss?
3. Wie alt ist Otfried Preußlers „Kleine Hexe“?
4. Wodurch erfährt Pippi Langstrumpf in „Pippi und die Seeräuber“, dass das Schiff ihres Vaters gekapert und ihr Vater verschleppt wurde?
5. Was verkauft Pünktchen aus Kästners Geschichte „Pünktchen und Anton“ auf der Straße?
6. Welchen Beinamen trägt Anna von Schlotterstein, die Schwester von Rüdiger und Lumpi, zu Beginn der Geschichte „Der kleine Vampir“?
7. Woran bemerkt Meggie aus „Tintenherz“, dass sie die Begabung ihres Vaters geerbt haben muss und um welche Begabung handelt es sich?
8. In welcher misslichen Situation befindet sich Pumuckl, als Meister Eder und er das erste Mal aufeinandertreffen?
9. Was für ein Wesen ist der beste Freund von Preußlers „Kleinem Gespenst“ und wo wohnt es?
10. Welchen Namen trägt das zweiunddreißigste Kindeskind bei „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“?

 

ZUM ABLAUF DES GEWINNSPIELS:
Am Freitag, den 1. Juni, um 12 Uhr ermitteln wir unter allen Einträgen den Gewinner/die Gewinnerin.

Alle weiteren Infos findet ihr in den nachfolgenden Teilnahmebedingungen. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel bestätigten alle Teilnehmer*innen die vorliegenden Bedingungen.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
1. Das Gewinnspiel endet am Freitag, den 1. Juni 2018, um 12 Uhr mittags.
2. Es wird 1 Generationenkarte für die Ausstellung „Das Sams und die Helden der Kinderbücher“ (Laufzeit 1. Juni 2018 bis 6. Januar 2019) im Historischen Museum der Pfalz Speyer verlost. * Die Generationenkarte gilt als freier Eintritt für 2 Erwachsene und 2 Kinder (im Alter von 3 bis 17 Jahre).
3. Die Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt über einen Kommentar im Kommentarfeld des vorgegebenen Rätsels.
4. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit einem Personenprofil auf Facebook. Eine Auslosung an Fanpages findet nicht statt.
5. Der Gewinner/Die Gewinnerin wird unmittelbar nach Gewinnspielende aus den eingegangenen Kommentaren im Gewinnspiel-Thread ermittelt und mit seinem/ihrem Profilnamen dort offiziell bekannt gegeben.
6. Der Gewinner/Die Gewinnerin wird via Privatnachricht (Facebook-Messenger) über den Gewinn informiert und muss sich binnen 24h über den Facebook-Messenger oder via E-Mail an ping@pong.li mit seinem/ihren Namen und gültiger E-Mailadresse zurückmelden. Meldet sich der Gewinner/die Gewinnerin nicht binnen dieser Frist wird das Ticket an denjenigen/diejenige, mit der nächsten (in chronologischer Reihenfolge) richtigen Lösung weitergegeben.
7. Kommentare, die gegen die Facebook-Netiquette und -Richtlinien verstoßen, werden nach Kenntnisnahme ohne Ankündigung entfernt. Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin ist damit vom Gewinn ausgeschlossen.
8. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.
9. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
10. PXNG.LI geht vertrauensvoll mit personenbezogenen Daten um. Solltest du der/die glückliche Gewinner des Gewinnspiels sein, findest du unsere Datenschutzerklärung hier auf unserer Website: http://pong.li/datenschutz/

PONG taucht ab in die Welt der Kinderbücher

#samstag #dassams #paulmaar #kinderbuecher #familienausstellungspeyer2018 #lestmehrbuecher

Heute ist wahrlich ein Sams-Tag! Es ist Samstag, der 5. Mai! Mit diesem Tag beginnt Paul Maar seine Geschichte über das Sams in seinem 1973 erschienenen Buch “Eine Woche voller Samstage”:

Es war Samstagmorgen und Herr Taschenbier saß im Zimmer und wartete. 
Worauf er wartete? Das wusste Herr Taschenbier selber nicht genau. 
Warum er dann wartete? Das lässt sich schon eher erklären. Allerdings muss man da mit dem Sonntag beginnen: 
Am Sonntag schien die Sonne, das kam öfter mal vor. 
Am Montag klopfte es...”

Eine unserer “Pflichtlektüren” zur Vorbereitung auf die kommende Familienausstellung “Das Sams und die Helden der Kinderbücher” im Historisches Museum der Pfalz Speyer ab Juni 2018 😉

Vorbereitungen für die neue Sams-Ausstellung in Speyer laufen auf Hochtouren!

Die Vorbereitungen für unsere kommende #Familienausstellung “Das #Sams und die Helden der #Kinderbücher” laufen so langsam auf Hochtouren. Heute Morgen wurde das große Banner mit dem Ausstellungsmotiv über unserem Portal befestigt. Noch gut vier Wochen – ab dem 1. Juni könnt Ihr dann bei uns in die Fantasiewelten Eurer Kinderbuchhelden abtauchen.

 

Auch wir von PONG freuen uns sehr auf die Eröffnung der kommenden Ausstellung “Das Sams und die Helden der Kinderbücher”, in der man dann auch einige von uns entwickelte interaktive Installationen ausprobieren kann!

Clip zur Greenscreen-Installation im Speyerer Museum –
#gruendonnerstag #greenscreen #interactiveinstallation

Heute ist Gründonnerstag! Da liegt es doch nahe, dass wir euch heute das aktuelle Video unserer Greenscreen-Installation in der “Robin Hood-Ausstellung im Historisches Museum der Pfalz Speyer präsentieren: https://youtu.be/ZxJGuM1NH7Q



Als kleiner Exkurs noch am Rande: Es gibt weiterhin keine eindeutige Meinung darüber, woher sich das Wort “Grün” aus Gründonnerstag ableitet. Fragt man einen Theologen, so leitet sich das Wort nicht von der Farbe “grün” ab, sondern vom althochdeutschen “Grunen” – also dem Greinen oder Weinen.
Sprachwissenschaftler hingegen, gehen davon aus, dass das Wort “Grün” im 14. bis 16. Jahrhundert im kirchlichen Kontext als Synonym für frisch, erneuert, sündenlos verwendet worden ist.
Es gibt also ganz verschiedene Auslegungen der Ursprungsbedeutung dieses Begriffs. Aber eines steht fest: Unsere Greenscreen-Installation ist definitiv grün! Ebenso wie die Kostümierungen von Robin Hood und seinen Merry Men 

Klick – Klick – Clip! So entsteht dein eigener Kurzfilm in der Stop Motion Station von PONG

Heute zeigen wir euch, wie man in der aktuellen Familien-Ausstellung Robin Hood im Historischen Museum der Pfalz Speyer seinen eigenen Kurzfilm entstehen lässt: Die Stop Motion-Stationen von PXNG.LI sind kinderleicht zu bedienen und geben mit den verschiedenen Kulissen und Steck-Figuren eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Gestaltung deines eigenen Kurzfilms.

Wie das funktioniert? Mit der Filmfunktion des integrierten iPads werden zunächst einzelne Fotos von dem dahinter von dir aufgestellten Szenario aufgenommen. Zwischen den einzelnen Aufnahmen wird die Position der Figuren leicht verändert, so dass eine Abfolge entsteht und eine kleine Geschichte erzählt wird. Schnell hintereinander weg auf dem iPad abgespielt, wirken die einzelnen Sequenzen für das menschliche Auge schließlich wie eine durchgehende Bewegung – ähnlich dem Prinzip eines Daumenkinos.

In der Verknüpfung analoger Gegenstände mit digitalen Elementen werden in dieser Museumsinstallation neben dem spielerischen Effekt auch technische Skills gefördert.

Ein herzliches Dankeschön an unsere tollen Statist*innen Glen, Tilda und Ruby – ihr ward super!!

 

 

Ankündigung Gutenberg-Jahr 2018, Mainz

In diesem Februar jährt sich der Todestag des Medienrevolutionärs und Erfinders Johannes Gutenberg zum 550ten Mal. Aus diesem Anlass steht die Stadt Mainz 2018 ganz im Zeichen des “Gutenberg-Jahres”. Mit Ausstellungen, Veranstaltungen, Fachsymposien, Medieninstallationen und vielem mehr wird nicht zuletzt im Gutenberg-Museum Mainz den Besucher*innen ein spannendes Programm geboten. Auch wir von PONG!
werden mit am Start sein – in welcher Form? – DAS erfahrt ihr zu einem späteren Zeitpunkt 

Eine Übersicht des umfassenden Programms findet ihr hier: http://www.gutenberg.de/index.php

Beitrag in “Allgemeine Zeitung” zu den Medieninstallationen von PONG in “Robin Hood”-Ausstellung, Speyer

Wissensvermittlung im Museum ist eine Aufgabe, die einem ständigen Wandel unterworfen ist. Gleichermaßen verändert sich die Erwartungshaltung der Besucher*innen – und Museen und Ausstellungshäuser müssen darauf reagieren, indem sie mit der Zeit gehen und neue, didaktische Methoden entwickeln. Das weiß auch das Historische Museum der Pfalz Speyer​, wie die gelungene Ausstellung zu Robin Hood zeigt! Die Allgemeine Zeitung​ berichtet jetzt über die interaktiven Elemente der aktuellen Ausstellung und wir freuen uns darüber, dass auch die Medieninstallationen von PONG​ darin erwähnt werden!

Das Zitat von “Robin Hood”-Kuratorin Julia Linke, Junges Museum Speyer, fasst das Thema “Interaktion im Museum” sehr gut zusammen:
„Generell halten wir es für wichtig, jungen wie älteren Besuchern Wissen durch aktive Teilhabe zu vermitteln. Der didaktische Nutzen ist nachhaltiger, die Schwelle niedriger und natürlich der Spaß beim Lernen größer. Alles, was anfassbar und haptisch erlebbar ist, ist spannender als reines Lesen und Angucken“.

Link zum Bericht in Allgemeine Zeitung: http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/rhein-main/interaktive-familienausstellung-zu-robin-hood-lockt-ins-museum-speyer_18443200.htm

Bericht in ZDF heute über die “Etrusker”-Ausstellung mit Sequenz von unserer Museumsinstallation “Interaktive Bodenkarte von Etrurien”

Tolle Presseresonanz für die aktuelle “Etrusker”-Ausstellung im Badischen Landesmuseum, von Seiten der FAZ, der Stuttgarter Nachrichten – oder wie hier im Bericht vom 17. Dezember bei ZDF heute! Ab Minute 1:01 seht ihr unsere interaktive Bodenkarte von Etrurien “in action” 🙂
Wir freuen uns über die Berichterstattung und sagen Danke!
https://www.zdf.de/nachrichten/heute-sendungen/etrusker-ausstellung-in-karlsruhe-102.html

Kleine Vorschau auf die Museumsinstallation “Interaktive Bodenkarte von Etrurien” im Rahmen der Pressekonferenz im Badischen Landesmuseum

Heute Morgen erhielten Pressevertreter*innen im Rahmen der Pressekonferenz im Badischen Landesmuseum Karlsruhe einen ‘sneak peek’ u.a. auf unsere neue Museumsinstallation “Interaktive Bodenkarte von Etrurien”. Die Eröffnung der großen Sonderschau Die Etrusker findet diesen Freitagabend statt – die Laufzeit startet ab Samstag. Schaut vorbei und begebt euch mit dem Ausstellungs-iPad selbst auf eine spannende Zeitreise!

SAVE THE DATE! Ausstellungseröffnung “Die Etrusker” im Badischen Landesmuseum mit interaktiver Bodenkarte von PXNG.LI, ab 16. Dezember

In zwei Wochen beginnt die Sonderausstellung Die Etrusker – Weltkultur im antiken Italien im Badischen Landesmuseum, in der wir mit einer interaktiven Bodenkarte von Etrurien vertreten sein werden. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits auf Hochtouren!

Noch nie etwas von ‘Etrurien’ gehört? Der Begriff bezeichnet die antike Landschaft in Mittelitalien. Ab dem 16. Dezember ist die Sonderausstellung im Karlsruher Schloss zu sehen. PXNG.LI programmiert die App für eine interaktive Bodenkarte: Hierauf können bestimmte Symbole, die die Positionen früherer Städte markieren, mit einem iPad abgescannt werden. Es erscheinen informative Daten über archäologische Funde des Ortes, dessen kulturelle Blütezeit sowie geografischen Besonderheiten. Eine spannende Zeitreise für die Museumsbesucher*innen!


Gestaltung Bodengrafik: Atelier Hähnel-Bökens

Eröffnung der Ausstellung “Robin Hood” im Jungen Museum Speyer – mit Stop Motion-Stationen und Greenscreen-Installation von PXNG.LI

Pfeilspitzen ausrichten – im Kalender Sonntag, den 12. November 2017 anpeilen – uuund Treffer! An diesem Tag eröffnet das Junge Museum im Historisches Museum der Pfalz Speyer die neue Familienausstellung um die sagenumwobene Gestalt Robin Hood und wir freuen uns sehr, für diese Ausstellung zwei interaktive Installationen gestalten zu dürfen.
In vier Stop Motion-Stationen können sich die kleinen wie großen Besucher*innen am Dreh eines eigenen Kurzclips ausprobieren und in der Kulisse des Sherwood Forest ihrer Fantasie freien Lauf lassen.
PXNG.LI wurde ebenfalls mit der Konzeption und dem Aufbau einer Greenscreen-Installation mit eigens animierten Hintergrundgrafiken betraut, mithilfe derer sich die mutigen Gefährt*innen selbst in verschiedene Szenarien, wie einen Wald oder eine Burgenlandschaft, versetzen lassen können!

Abb.: Hintergrundgrafik für Stop Motion-Stationen der Robin Hood-Ausstellung, Historisches Museum der Pfalz Speyer, November 2017,
Grafik: eichfelder artwork

Ausstellungsende der Bayerischen Landesausstellung 2017 mit interaktiver Installation „Freiheit“ von PXNG.LI am Sonntag, den 5. November 2017

Wow – über 220.000 Besuche der Bayerischen Landesausstellung 2017 „Ritter, Bauern, Lutheraner“ auf der Veste Coburg​!! Wir gratulieren dem Haus der Bayerischen Geschichte​ und freuen uns, mit der interaktiven Installation„Freiheit“ (Umsetzung PONG​ und Frieder Weiss) Teil dieser erfolgreichen Ausstellung zu sein.
Nur noch bis diesen Sonntag, den 5. November, habt ihr Zeit die Ausstellung mit unserer Museumsinstallation zu erleben. Noch schnell vorbeischauen! Impressionen unserer Installation gibt es hier zu sehen!

Nächste Station der Maya-Ausstellung im Royal BC Museum in Victoria, Kanada?

Das Royal BC Museum in Victoria, Kanada hat Interesse an der Übernahme der Ausstellung “Maya – El Enigma de las Ciudades Perdidas” im MARQ. Museo Arqueológico de Alicante in Spanien bekundet. In Alicante ist derzeit neben vier weiteren Installationen auch die von PONG kreierte, interaktive Doppelprojektion “Netzwerke der Maya” zu finden. Wir sind gespannt, ob sich unsere Netzwerke schon bald Richtung Kanada ausweiten werden.