Vorbereitungen für die neue Sams-Ausstellung in Speyer laufen auf Hochtouren!

Die Vorbereitungen für unsere kommende #Familienausstellung “Das #Sams und die Helden der #Kinderbücher” laufen so langsam auf Hochtouren. Heute Morgen wurde das große Banner mit dem Ausstellungsmotiv über unserem Portal befestigt. Noch gut vier Wochen – ab dem 1. Juni könnt Ihr dann bei uns in die Fantasiewelten Eurer Kinderbuchhelden abtauchen.

 

Auch wir von PONG freuen uns sehr auf die Eröffnung der kommenden Ausstellung “Das Sams und die Helden der Kinderbücher”, in der man dann auch einige von uns entwickelte interaktive Installationen ausprobieren kann!

Clip zur Greenscreen-Installation im Speyerer Museum –
#gruendonnerstag #greenscreen #interactiveinstallation

Heute ist Gründonnerstag! Da liegt es doch nahe, dass wir euch heute das aktuelle Video unserer Greenscreen-Installation in der “Robin Hood-Ausstellung im Historisches Museum der Pfalz Speyer präsentieren: https://youtu.be/ZxJGuM1NH7Q



Als kleiner Exkurs noch am Rande: Es gibt weiterhin keine eindeutige Meinung darüber, woher sich das Wort “Grün” aus Gründonnerstag ableitet. Fragt man einen Theologen, so leitet sich das Wort nicht von der Farbe “grün” ab, sondern vom althochdeutschen “Grunen” – also dem Greinen oder Weinen.
Sprachwissenschaftler hingegen, gehen davon aus, dass das Wort “Grün” im 14. bis 16. Jahrhundert im kirchlichen Kontext als Synonym für frisch, erneuert, sündenlos verwendet worden ist.
Es gibt also ganz verschiedene Auslegungen der Ursprungsbedeutung dieses Begriffs. Aber eines steht fest: Unsere Greenscreen-Installation ist definitiv grün! Ebenso wie die Kostümierungen von Robin Hood und seinen Merry Men 

Klick – Klick – Clip! So entsteht dein eigener Kurzfilm in der Stop Motion Station von PONG

Heute zeigen wir euch, wie man in der aktuellen Familien-Ausstellung Robin Hood im Historischen Museum der Pfalz Speyer seinen eigenen Kurzfilm entstehen lässt: Die Stop Motion-Stationen von PXNG.LI sind kinderleicht zu bedienen und geben mit den verschiedenen Kulissen und Steck-Figuren eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Gestaltung deines eigenen Kurzfilms.

Wie das funktioniert? Mit der Filmfunktion des integrierten iPads werden zunächst einzelne Fotos von dem dahinter von dir aufgestellten Szenario aufgenommen. Zwischen den einzelnen Aufnahmen wird die Position der Figuren leicht verändert, so dass eine Abfolge entsteht und eine kleine Geschichte erzählt wird. Schnell hintereinander weg auf dem iPad abgespielt, wirken die einzelnen Sequenzen für das menschliche Auge schließlich wie eine durchgehende Bewegung – ähnlich dem Prinzip eines Daumenkinos.

In der Verknüpfung analoger Gegenstände mit digitalen Elementen werden in dieser Museumsinstallation neben dem spielerischen Effekt auch technische Skills gefördert.

Ein herzliches Dankeschön an unsere tollen Statist*innen Glen, Tilda und Ruby – ihr ward super!!

 

 

Ankündigung Gutenberg-Jahr 2018, Mainz

In diesem Februar jährt sich der Todestag des Medienrevolutionärs und Erfinders Johannes Gutenberg zum 550ten Mal. Aus diesem Anlass steht die Stadt Mainz 2018 ganz im Zeichen des “Gutenberg-Jahres”. Mit Ausstellungen, Veranstaltungen, Fachsymposien, Medieninstallationen und vielem mehr wird nicht zuletzt im Gutenberg-Museum Mainz den Besucher*innen ein spannendes Programm geboten. Auch wir von PONG!
werden mit am Start sein – in welcher Form? – DAS erfahrt ihr zu einem späteren Zeitpunkt 

Eine Übersicht des umfassenden Programms findet ihr hier: http://www.gutenberg.de/index.php

Beitrag in “Allgemeine Zeitung” zu den Medieninstallationen von PONG in “Robin Hood”-Ausstellung, Speyer

Wissensvermittlung im Museum ist eine Aufgabe, die einem ständigen Wandel unterworfen ist. Gleichermaßen verändert sich die Erwartungshaltung der Besucher*innen – und Museen und Ausstellungshäuser müssen darauf reagieren, indem sie mit der Zeit gehen und neue, didaktische Methoden entwickeln. Das weiß auch das Historische Museum der Pfalz Speyer​, wie die gelungene Ausstellung zu Robin Hood zeigt! Die Allgemeine Zeitung​ berichtet jetzt über die interaktiven Elemente der aktuellen Ausstellung und wir freuen uns darüber, dass auch die Medieninstallationen von PONG​ darin erwähnt werden!

Das Zitat von “Robin Hood”-Kuratorin Julia Linke, Junges Museum Speyer, fasst das Thema “Interaktion im Museum” sehr gut zusammen:
„Generell halten wir es für wichtig, jungen wie älteren Besuchern Wissen durch aktive Teilhabe zu vermitteln. Der didaktische Nutzen ist nachhaltiger, die Schwelle niedriger und natürlich der Spaß beim Lernen größer. Alles, was anfassbar und haptisch erlebbar ist, ist spannender als reines Lesen und Angucken“.

Link zum Bericht in Allgemeine Zeitung: http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/rhein-main/interaktive-familienausstellung-zu-robin-hood-lockt-ins-museum-speyer_18443200.htm

Bericht in ZDF heute über die “Etrusker”-Ausstellung mit Sequenz von unserer Museumsinstallation “Interaktive Bodenkarte von Etrurien”

Tolle Presseresonanz für die aktuelle “Etrusker”-Ausstellung im Badischen Landesmuseum, von Seiten der FAZ, der Stuttgarter Nachrichten – oder wie hier im Bericht vom 17. Dezember bei ZDF heute! Ab Minute 1:01 seht ihr unsere interaktive Bodenkarte von Etrurien “in action” 🙂
Wir freuen uns über die Berichterstattung und sagen Danke!
https://www.zdf.de/nachrichten/heute-sendungen/etrusker-ausstellung-in-karlsruhe-102.html

Kleine Vorschau auf die Museumsinstallation “Interaktive Bodenkarte von Etrurien” im Rahmen der Pressekonferenz im Badischen Landesmuseum

Heute Morgen erhielten Pressevertreter*innen im Rahmen der Pressekonferenz im Badischen Landesmuseum Karlsruhe einen ‘sneak peek’ u.a. auf unsere neue Museumsinstallation “Interaktive Bodenkarte von Etrurien”. Die Eröffnung der großen Sonderschau Die Etrusker findet diesen Freitagabend statt – die Laufzeit startet ab Samstag. Schaut vorbei und begebt euch mit dem Ausstellungs-iPad selbst auf eine spannende Zeitreise!

SAVE THE DATE! Ausstellungseröffnung “Die Etrusker” im Badischen Landesmuseum mit interaktiver Bodenkarte von PXNG.LI, ab 16. Dezember

In zwei Wochen beginnt die Sonderausstellung Die Etrusker – Weltkultur im antiken Italien im Badischen Landesmuseum, in der wir mit einer interaktiven Bodenkarte von Etrurien vertreten sein werden. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits auf Hochtouren!

Noch nie etwas von ‘Etrurien’ gehört? Der Begriff bezeichnet die antike Landschaft in Mittelitalien. Ab dem 16. Dezember ist die Sonderausstellung im Karlsruher Schloss zu sehen. PXNG.LI programmiert die App für eine interaktive Bodenkarte: Hierauf können bestimmte Symbole, die die Positionen früherer Städte markieren, mit einem iPad abgescannt werden. Es erscheinen informative Daten über archäologische Funde des Ortes, dessen kulturelle Blütezeit sowie geografischen Besonderheiten. Eine spannende Zeitreise für die Museumsbesucher*innen!


Gestaltung Bodengrafik: Atelier Hähnel-Bökens

Eröffnung der Ausstellung “Robin Hood” im Jungen Museum Speyer – mit Stop Motion-Stationen und Greenscreen-Installation von PXNG.LI

Pfeilspitzen ausrichten – im Kalender Sonntag, den 12. November 2017 anpeilen – uuund Treffer! An diesem Tag eröffnet das Junge Museum im Historisches Museum der Pfalz Speyer die neue Familienausstellung um die sagenumwobene Gestalt Robin Hood und wir freuen uns sehr, für diese Ausstellung zwei interaktive Installationen gestalten zu dürfen.
In vier Stop Motion-Stationen können sich die kleinen wie großen Besucher*innen am Dreh eines eigenen Kurzclips ausprobieren und in der Kulisse des Sherwood Forest ihrer Fantasie freien Lauf lassen.
PXNG.LI wurde ebenfalls mit der Konzeption und dem Aufbau einer Greenscreen-Installation mit eigens animierten Hintergrundgrafiken betraut, mithilfe derer sich die mutigen Gefährt*innen selbst in verschiedene Szenarien, wie einen Wald oder eine Burgenlandschaft, versetzen lassen können!

Abb.: Hintergrundgrafik für Stop Motion-Stationen der Robin Hood-Ausstellung, Historisches Museum der Pfalz Speyer, November 2017,
Grafik: eichfelder artwork

Ausstellungsende der Bayerischen Landesausstellung 2017 mit interaktiver Installation „Freiheit“ von PXNG.LI am Sonntag, den 5. November 2017

Wow – über 220.000 Besuche der Bayerischen Landesausstellung 2017 „Ritter, Bauern, Lutheraner“ auf der Veste Coburg​!! Wir gratulieren dem Haus der Bayerischen Geschichte​ und freuen uns, mit der interaktiven Installation„Freiheit“ (Umsetzung PONG​ und Frieder Weiss) Teil dieser erfolgreichen Ausstellung zu sein.
Nur noch bis diesen Sonntag, den 5. November, habt ihr Zeit die Ausstellung mit unserer Museumsinstallation zu erleben. Noch schnell vorbeischauen! Impressionen unserer Installation gibt es hier zu sehen!

Nächste Station der Maya-Ausstellung im Royal BC Museum in Victoria, Kanada?

Das Royal BC Museum in Victoria, Kanada hat Interesse an der Übernahme der Ausstellung “Maya – El Enigma de las Ciudades Perdidas” im MARQ. Museo Arqueológico de Alicante in Spanien bekundet. In Alicante ist derzeit neben vier weiteren Installationen auch die von PONG kreierte, interaktive Doppelprojektion “Netzwerke der Maya” zu finden. Wir sind gespannt, ob sich unsere Netzwerke schon bald Richtung Kanada ausweiten werden.

Interaktive Installation >Skelett-Scanner< zur Einstimmung auf Halloween

In zwei Monaten ist Halloween – aber ihr dürft euch jetzt schon gruseln! Wir stellen euch heute unsere neue, interaktive Installation, den “Skelett-Scanner”, vor! Die vorbeigehenden Besucher*innen werden darin von einem Motion Tracker erfasst und in ihrer gesamten Körpergröße abgescannt. Daraufhin wird die Silhouette in ein virtuelles Skelett übertragen, das in einer Projektion fortan alle Bewegungen nachzeichnet.
Die Installation steht in der neu-konzipierten Dauerausstellung des Musée national d’histoire naturelle Luxembourg und soll auf spielerische Weise die Funktionsweisen des menschlichen Bewegungsapparates vermitteln.
Ein ausgefallenes Halloween-Kostüm wäre DAS allemal!!

“Die Entstehung der Erde” und “Evolutionslinien” beim Museumsbesuch des Saarländischen Rundfunks in Luxemburg

Wir freuen uns sehr, dass unsere Installationen “Die Entstehung der Erde” und “Evolutionslinien” im Rahmen eines Museumsrundgangs des Saarländischen Rundfunks im Musée national d’histoire naturelle Luxembourg im Detail vorgestellt werden. Die beiden interaktiven Installationen stellen zwei von insgesamt sieben Projekten der neuen Dauerausstellung dar. Ab 10:75 Min. geht’s los – wir sagen Danke & wünschen viel Spaß bei der kurzen Reportage!
https://www.sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=53537

„Geo-Modell Luxemburg“ – interaktive Installation für das Nationalmuseum für Naturgeschichte Luxemburg

Wie wird das Wetter heute in Luxemburg? Diese und viele weitere nützliche Informationen sind in der komplexen Installation “Geo-Modell Luxemburg” versammelt – wie beispielsweise die vielfältige Flora und Fauna Luxemburgs, die unterschiedlichen Gesteinsformationen, sowie jahreszeitliche Wind- und Niederschlagsdaten. Die gewünschte Info kann über ein Interface abgerufen werden – ein passgenaues Projection Mapping überträgt diese Daten dann auf ein 3D-Modell Luxemburgs, en miniature. Die interaktive Installation aus dem Hause PONG wurde für die Dauerausstellung des Musée national d’histoire naturelle Luxembourg realisiert und lädt die Besucher*innen ein, Luxemburg von einer ganz neuen Seite ausgiebig zu erkunden – und das ganz unabhängig vom Wetter und aus der Vogelperspektive heraus! Einen spannenden “Rundflug” über die Installation findet ihr hier:

„Smokers – Entstehung des Lebens“ für das Nationalmuseum für Naturgeschichte Luxemburg

#throwbackthursday #wieallesbegann #smokers #entstehungdeslebens

Für den heutigen Rückblick gehen wir weit zurück in der Geschichte – sehr weit zurück… nämlich zur so genannten Smokers-Theorie über die Entstehung des Lebens auf der Erde! In der neuen Dauerstellung des Musée national d’histoire naturelle Luxembourg findet ihr die von PXNG.LI realisierte 3D-Animation „Smokers – Entstehung des Lebens“. Sie erklärt, wie in hydrothermalen Quellen am Grund der Tiefsee („Smokers“ genannt) verschiedene, chemische Prozesse ablaufen, die z.B. für die zur Bildung von DNA notwendigen Aminosäuren zuständig sind. Im Innern bilden sich nach und nach Zellwände aus – mit dem Austritt dieser Zellen ins Meer wird die Fortentwicklung des Lebens überhaupt erst ermöglicht. Daher sehen Evolutionsbiologen in den “Smokers” den Ursprung allen Lebens auf der Erde.

„Devonmeer“ – Bodenprojektion im Nationalmuseum für Naturgeschichte Luxemburg

Strandfeeling im Musée national d’histoire naturelle Luxembourg​? In der neuen Dauerausstellung macht die Bodenprojektion „Devonmeer“ von PXNG.LI​ einen gewaltigen Zeitsprung und gewährt Einblicke auf den urzeitlichen Meeresgrund. Im 3D-animierten Bodenrelief schwimmen neben zahlreichen anderen Arten ein langgestreckter Kopffüßer, ein Panzerfisch, Lungenfische, ein großer Meeresskorpion zwischen den bunten Muscheln und Korallenbänken umher. Welche Tiere erkennt ihr beim Spaziergang am Strand im Urlaub wieder – und ist das überhaupt möglich? Schaut einmal genau hin, in unserem Clip:

Überblick über die interaktiven Installationen von PXNG.LI in Luxembourg

Mit insgesamt sieben Installationen der Kreativagentur PXNG.LI GmbH eröffnete das Musée national d’histoire naturelle Luxembourg nach zweijähriger Umbauphase am Dienstag, den 27. Juni 2017, seine Türen wieder für die Öffentlichkeit.

In enger Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Abteilungen und der Museumspädagogik des Museums wurde binnen zweier Jahre nun ein neuartiges Konzept mit vielen interaktiven Installationen für das “natur musée” entwickelt, darunter die folgenden Installationen von PXNG.LI:

eine Bodenprojektion mit den Lebewesen des Devonmeeres,
eine komplett überarbeitete Version der interaktiven Peppers-Ghost Installation “Evolutionslinien”,
eine Projection Mapping-Installation zur Entstehungsgeschichte der Erde,
eine Videoinstallation über das Geheimnis der Entstehung der ersten DNA,
ein interaktives 3D-Modell von Luxemburg mit Projektionen und Highres-Videoscreens,
ein interaktiver “Skelett-Scanner”
und eine Videoinstallation zur Entstehung der ersten Vielzeller.

Eröffnung der neuen Dauerausstellungen im Musée national d’histoire naturelle Luxembourg mit Installationen von PXNG.LI

In den Zeiträumen der Erdgeschichte sind 3 Jahre ein Wimpernschlag – aber für PONG ging am Montagabend mit der Wiedereröffnung der neuen Dauerausstellungen im Musée national d’histoire naturelle Luxembourg der Abschluss von insgesamt 7 Projekten erfolgreich zu Ende!!
Wir gratulieren dem natur musée und allen Beteiligten herzlich zur Neueröffnung und freuen uns sehr darüber, Teil dieses tollen Projektes sein zu dürfen!

Unsere Beiträge sind:
– eine Bodenprojektion mit den Lebewesen des Devonmeeres
– eine komplett überarbeitete Version der interaktiven Peppers-Ghost Installation “Evolutionslinien”
– eine Projection Mapping-Installation zur Entstehungsgeschichte der Erde
– eine Videoinstallation über das Geheimnis der Entstehung der ersten DNA
– ein interaktives 3D-Modell von Luxemburg mit Projektionen und Highres-Videoscreens
– ein interaktiver “Skelett-Scanner”
– eine Videoinstallation zur Entstehung der ersten Vielzeller

Auch die Newsseite des Gouvernement luxembourgeois verkündet den Start der neuen Dauerausstellung in Luxembourg – mit unserer interaktiven Installation “Evolutionslinien” im Hintergrund!

Ankündigung: Neueröffnung der Dauerausstellungen des Nationalmuseums für Naturgeschichte Luxembourg mit interaktiven Installationen von PXNG.LI

In einer Woche ist es soweit! Nach zweijähriger Umbauphase der Dauerausstellungen öffnet das Musée national d’histoire naturelle Luxembourg ab Dienstag, den 27. Juni 2017, seine Türen wieder für die Öffentlichkeit. In enger Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Abteilungen und der Museumspädagogik des Museums, wurde ein neuartiges Konzept mit vielen interaktiven Installationen entwickelt, darunter u.a. die Installation “Die Entstehung der Erde” aus dem Hause PONG. In dieser Station soll den Besucher*innen ein Eindruck der frühen Entwicklung der Erde vermittelt werden, der die Spanne vom glühenden Feuerball über die Entstehung der Erdplatten und dem Kontinentaldrift bis hin zur Besiedelung durch das Leben abdeckt. Hierfür projiziert PXNG.LI die eigens generierten Inhalte über eine Rückprojektion auf eine im Durchmesser 1 Meter große Halbkugel aus Acrylglas im Ausstellungsraum. Sphärische Klänge untermalen die verschiedenen Situationen. Hier seht ihr ein paar Impressionen des Making-of der Installation!