„Capture the Pyramide“ gewinnt German Design Award 2017

Morgen geht’s zur Preisverleihung nach Frankfurt! Für die Realisierung des Megapixel-Multiplayer-Games „Capture the Pyramide“ auf der Fassade des Karlsruher Schlosses bekommt PONG den German Design Award 2017 verliehen. Hier ein Rückblick auf das Projekt im Karlsruher Jubiläumssommer 2015:

Messeauftritt EnBW auf dem CODE_n Festival 2016

Digitale Innovationen und neue Netzwerke knüpfen! Darum ging es beim CODE_n new.New Festival im September 2016 im ZKM – Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe. Für den Kunden EnBW realisierte PONG den Messeauftritt mit einer Vielzahl visueller Highlights, wie einer Lichtinstallation, die die Netzwerk-Thematik aufgriff, und unterschiedlichen interaktiven Elementen, wie iPads für die Besucher*innen.

Messeauftritt Vector Informatik auf dem CODE_n Festival 2016

PONG realisierte im September 2016 den Messeauftritt für den Kunden Vector Informatik auf dem CODE_n new.New Festival im ZKM – Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe. Dabei setzte die Kreativagentur den Messestand mit auffallenden Lichtinstallationen, einem gemütlichen Lounge-Bereich zum Verweilen und interaktiven Elementen für die Besucher gezielt in Szene.

„Capture the Pyramide“ gewinnt Red Dot Award 2016!

CD2016_RD_Game_Design_RGB

Jury-Statement Red Dot Award 2016:
„Es ist mir eine besondere Freude, Ihnen heute mitteilen zu können, dass Sie zu den

Siegern des Red Dot Award: Communication Design 2016 gehören. Sie haben mit Ihrer
Einreichung höchste Kompetenz und großen Mut bewiesen, da Sie sich erfolgreich mit
den Branchenbesten gemessen haben. Beides wird nun belohnt – in einem der
wichtigsten Wettbewerbe für Kommunikationsdesign. Ich gratuliere Ihnen auch im
Namen aller Juroren herzlich zu Ihrer Auszeichnung und Ihrem Erfolg. In diesem Jahr
kamen die Einreichungen aus 46 Ländern. Der Red Dot Award: Communication Design
steht somit mehr denn je für die international besten Kampagnen, Marketingstrategien
und Kommunikationslösungen.
Einfluss, Neutralität und globale Kompetenz spiegeln sich auch in der Red Dot-Jury
wider: Herausragende Gestalter, angesehene Designprofessoren und Fachjournalisten
aus 13 Nationen haben sämtliche Einreichungen live und vor Ort diskutiert. Die
Sorgfalt unserer Juroren, die sich einem strengen Code of Honour unterziehen, ist
wohlbekannt. Entsprechend stolz können Sie darauf sein, dass Sie von diesem
gewissenhaften Gremium ausgezeichnet wurden.“

Merken

#MercedesMe – Mapping Visuals für Mercedes im Rahmen der IAA 2015

Für unsere Freunde von NONOT und Lost:Loft in Frankfurt durften wir zur IAA 2015 eine besondere Installation umsetzen. Ein 180° Projection Mapping mit live integrierten Instagram-Feeds. Alle Bilder, die mit dem Hashtag #MercedesMe versehen waren, wurden automatisch live in die Visuals integriert.

Shahrokh & Friends „Electric Mood Party“ – Visuals von PONG.LI

Am Samstag den 11. Juli, gibt es um 22 Uhr im Medientheater des ZKM Karlsruhe wieder Visuals von PONG zu sehen!
Zeitgleich werden wir in Mannheim zum Konzert „20 Jahre Söhne Mannheims“, zusammen mit Tomio Tremmel die Visuals beisteuern!

Electric Mood Party @ ZKM:
Beginn: Samstag, 11.07.2015, 22.00 Uhr, ZKM_Medientheater, Kosten: 10/5 €

Der Wahl-Karlsruher DJ Shahrokh, der Freiburger Rainer Trüby sowie Finnlands Deep-House-Meister Klas-Henrik Lindblad verwandeln den Musikbalkon des ZKM in eine Partyzone. Die Visuals zu „Electric Mood“ kreiert das Kreativnetzwerk PONG.LI, deren Projektion »Capture the Pyramide« ab 1. August 2015 im Rahmen der „Schlosslichtspiele“ auch die Schlossfassade interaktiv in Szene setzen werden.

Rainer Trüby ist bekannt für seinen unnachahmlichen Mix aus House und deepen Techno mit Brasil-Grooves, Funk und Jazz. Klas-Henrik Lindblad aka Sasse ist einer der produktivsten Techno-Musiker weltweit und DJ Shahrokh beschert seit 1995 dem Karlsruher Partyvolk unvergessliche Tanzabende. Mit der neuen Reihe »Electric Mood« lädt DJ Shahrokh das »Who is Who« der internationalen House-Szene nach Karlsruhe.

Karten gibt es ab Mittwoch, 1. Juli 2015 an der ZKM_Infotheke und an der Abendkasse; Studenten sind mit 5 € dabei.

Projection Mapping in der halle02 in Heidelberg

Projection Mapping auf 290 Dreiecke!

Für den neu eröffneten Prachtclub in der halle02 war Mr. Ping Lee für die permanente Bespielung einer Wand aus 290 Dreiecken verantwortlich. Es wird im Laufe der nächsten Monate immer wieder neue Varianten geben. Final sollen alle Visuals vom Lichtpult aus gesteuert werden! Seht selbst:

Musik für’s Video von Sonny Blake!

„Find A New Planet!“ – interaktive Computerspiel-Installation für WeberHaus

Für WeberHaus produzierten wir eine interaktive Computerspiel-Installation, in der die Spieler in ihrem Raumschiff durch das Weltall fliegen und verschiedenen Welten erkunden können. Dafür fertigten wir drei Spezial-Joysticks, an die über ein Arduino am Rechner angeschlossen sind. Das Raumdesign wurde nach unseren Konzepten, von den hervorragenden Handwerkern von WeberHaus umgesetzt. Projiziert wird nahtlos mit drei Ultrashortthrow-Projektoren auf drei Seiten des Raumes. So bekommt man, wenn man am Joystick steht, ein mehr als 240° immersive real-time environment präsentiert. Das Spiel selber wurde in Unity 3D erstellt und via Syphon an MadMapper gesendet. So konnten wir das real-time Game perfekt auf die polygone Wandstruktur mappen und das Cockpit so mit noch mehr Tiefenwirkung versehen.

„Find A New Planet!“ heißt die neueste Attraktion im „Universum der Zeit“ von WeberHaus GmbH & Co.
Die Besucher verlassen den Planet Erde, um im Weltraum anhand von Objekten, die einzusammeln sind, einen neuen Planeten zu finden. Vier verschiedene Planeten stehen als Landungsmöglichkeit zur Verfügung.

Zu sehen ist die Installation in der Ausstellung „Universum der Zeit“ bei WeberHaus


Konzeption & Art Direction:
PXNG.LI GmbH
Dominik Rinnhofer
Andreas Siefert

3D Animationen:
Andreas Schuster
Andreas Neumann
Marc Weidenhüller
Philip Klich

Game Development:
Andreas Schuster

Komposition, Soundstudio und Mix:
Mac Barisch Musicproduction

After Art Party 2015

Projection Mapping für die AFTER art PARTY im Staatstheater Karlsruhe!
Zu sehen gabs den Controlroom, unsere Traingles, eine Bild-Projektions Installation mit Bildern von Max Hathaway, Mapping Visuals auf die Bar sowie eine Dualscreen Projektion mit Bildern der Aufklärung, der zerstörten Kunst im Zweistromland und vieles mehr. Im Staatstheater Karlsruhe.
presented by Mood & art KARLSRUHE

 

Interaktive Brain Installation auf der CeBIT 2015

IMG_7424

Interaktive Brain Installation auf der CeBIT 2015
Für den Innovationcampus der EnBW produzierten wir für den diesjährigen Messeauftritt ein Gehirn auf das wir mit verschiedene Stories zum Thema vernetzte Welt projizierten. Weithin sichtbar leuchtet das Hirn und zieht die Aufmerksamkeit der Besucherinnen und Besucher auf sich. Das Interface ist ein iPad über das das Standpersonal verschiedene Szenarien abrufen kann.

Die Kollegen von „ZDF Heute“ zeigen unserer interaktive Installation „Digital Brain“ um zu erklären was ein Smart Grid so macht… wir freuen uns sehr darüber!!!

auch im ZDF ab Minute 1:21
http://www.heute.de/heikler-partner-china-auf-der-cebit-in-hannover-37591450.html

Chronostasis Dokumentation

„Die Zeit ist eine Larve der Ewigkeit.“ – Jean Paul

Nur aus Geräuschen von Uhren hat der Berliner Klangkünstler Andreas Bick ein außergewöhnliches Hörerlebnis geschaffen: Chronostasis. Das für den WDR komponierte Stück, das 2009 bei den „New York Festivals Awards“ für International Radio Programming & Promotion mehrfach prämiert wurde, bietet dem Hörer die Möglichkeit, zwölf Stunden eines Tages akustisch zu durchleben. Für das Jetztmusikfestival wird Bick das Stück neu bearbeiten. Der Videokünstler Dominik Rinnhofer konzipierte Visuals dazu, die, live aufgeführt, den Besucher auch visuell auf der akustischen Reise durch die Zeit begleiten.

Aufgeführt wird „Chronostasis“ in der Abflughalle des Mannheimer City Airports, einem Ort, der die Verbindung und Verschiebung von Raum und Zeit ideal darstellt. Die Blickrichtung der Gäste weist durch die Glasfassade aufs Rollfeld und wird immer wieder von Projektionen an den Wänden eingefangen; das Ohr folgt dem Takt und Rhythmus der Uhr. So wird die Uhr zu einem Musikinstrument, das den Klang der Zeit spielt. Die Musik des Jetzt ist dabei eine andere als die des Vorhin und Nachher – jeder Moment bekommt seine eigene Inszenierung.

 

Montag 1. April 2013 Flughafen Mannheim

 

http://www.andreasbick.de/de/
http://www.jetztmusikfestival.de/

1111 Windmills

Eine Installation für das Sommerfest der Höpfnerstiftung 2012!

4 Jahreszeiten

Rechtzeitig zum Frühlingserwachen gibt’s jetzt die Dokumentation der Installation „4 Jahreszeiten“ die letztes Jahr auf dem 3D Beyond Festival präsentiert wurde.

PULS

Für OSK erstellte PXNG.LI zur Markteinführung der neuen Mercedes A-Klasse eine interaktive Installation.
GENF 2012