Vortrag “Projection Mapping – Als die Bilder die Leinwand verließen” am 23. Nov. um 14 Uhr & 24. Nov. um 10 Uhr, Raumwelten-Kongress Ludwigsburg

#raumwelten
Heute um 14 Uhr geht’s los! Und morgen (Fr, 24. November) um 10 Uhr habt ihr noch einmal die Möglichkeit, dem Vortrag Projection Mapping – Als die Bilder die Leinwand verließen von Dominik Rinnhofer und Andreas Siefert beim “ABC der Szenografie” auf dem Raumwelten Kongress 2017 zu lauschen. Wir wünschen viel Vergnügen und eine angeregte Diskussion!

Save the Date! Installation “Kristallfluss” des Künstlers Dominik Rinnhofer in Schwäbisch Hall

Am Samstag, den 14. Oktober ist es soweit! Lasst euch verzaubern vom “Kristallfluss” des Künstlers Dominik Rinnhofer, der zur Langen Kunstnacht in Schwäbisch Hall den heimischen Fluss Kocher samt der angrenzenden, historischen Stadtmauern kristallen erstrahlen lassen wird!

Kristallfluss – Salzkristalle und Wasser beleuchtet auf poetische Weise die Geschichte Schwäbisch Halls als Salzsieder-Stadt. Im Rahmen der Kunstnacht führt der Künstler in einer Art alchemistischen Vorgang auf symbolische Weise dem Wasser das Salz wieder zu: Videos von vorab selbst hergestellten Kristallen und kristallinen Strukturen werden auf den Kocher projiziert. In dem Wechselspiel zwischen Licht, Wasser und Reflexion wird mit der Immaterialität des Lichts die Materialität des Wassers aufgehoben – Kristalle schweben über dem Wasser, lösen sich dann in Strudeln auf. In der Widerspiegelung an der Fassade werden die einzelnen Komponenten wieder zusammengeführt und ‘beleuchten’ die Bedeutung des Salzes für die Stadt Schwäbisch Hall.

Wo: Sulfer Steg, 74523 Schwäbisch Hall. Der Eintritt ist frei!

Zum Event auf Facebook:

Support für das Projection Mapping zum Raumwelten-Kongress, November 2017

Zeit für einen Perspektivwechsel! Für unseren Support bei einem spannenden Projection Mapping-Projekt wurde die Fassade zur Bespielung genauestens unter die Lupe genommen. Dafür müssen sich unsere Projektleiter schon einmal in schwindelerregende Höhen begeben!
Erkennt ihr den Ort? Es handelt sich dabei um den Blick aus einem der Fenster des Schloss Ludwigsburg. Hier finden im Rahmen des Raumwelten-Kongress 2017 mehrere Programmpunkte statt.
Zur Website: Raumwelten-Kongress

Interaktive Installation >Skelett-Scanner< zur Einstimmung auf Halloween

In zwei Monaten ist Halloween – aber ihr dürft euch jetzt schon gruseln! Wir stellen euch heute unsere neue, interaktive Installation, den “Skelett-Scanner”, vor! Die vorbeigehenden Besucher*innen werden darin von einem Motion Tracker erfasst und in ihrer gesamten Körpergröße abgescannt. Daraufhin wird die Silhouette in ein virtuelles Skelett übertragen, das in einer Projektion fortan alle Bewegungen nachzeichnet.
Die Installation steht in der neu-konzipierten Dauerausstellung des Musée national d’histoire naturelle Luxembourg und soll auf spielerische Weise die Funktionsweisen des menschlichen Bewegungsapparates vermitteln.
Ein ausgefallenes Halloween-Kostüm wäre DAS allemal!!

Die Vorbereitungen für den künstlerischen Beitrag zur >Langen Kunstnacht Schwäbisch Hall< im Oktober 2017 sind im vollen Gange!

Bei PONG wird derzeit experimentiert! Was hat es damit nur auf sich: Neue Farben für’s Büro, Lack für kommende 3D-Modelle oder gar Kühlflüssigkeit oder Pixelfarben für unsere Rechner?
Nicht wirklich – wir verraten euch erstmal nur so viel: Es hat mit Dominik Rinnhofers kommenden Projekt für die Lange Kunstnacht in Schwäbisch Hall zu tun! Wir halten euch auf dem Laufenden…
Zum Event 11. Lange Kunstnacht Schwäbisch Hall auf Facebook.

PONG goes “Dschungelcamp” – Wartung der Computerspiel-Installation “Find a new planet!” bei WeberHaus in der “World of Living”

PONG goes “Dschungelcamp”! Dominik und Felix machen sich auf zu einer wundersamen wie abenteuerlichen Mission ins australische Murwillumbah…

Naja, nicht ganz! Eigentlich sind sie hier in der World of Living von WeberHaus in Linx-Rheinau zu sehen!
Hier stand nämlich die reguläre Wartung unserer Computerspiel-Installation “Find a new planet!” an. Was – die kennt ihr noch nicht? So sieht sie aus:

#weltcouchtag #worldcouchday #throwbackThursday

Weltcouchtag – gibt’s den überhaupt? Aber klar doch! Wir zelebrieren diesen besonderen Tag heute mit euch mit einer kleinen Geschichte aus der Vergangenheit: Es war einmal eine Couch in einem Atelier. Dieses Atelier stand in Prag und hier dozierte unser Geschäftsführer Dominik an der AVU, der hiesigen Akademie der Bildenden Künste.
Da die Einrichtung des kleinen Ateliers recht spärlich ausfiel, projizierte er kurzerhand alle möglichen Objekte, Situationen und Personen auf eben jene Couch, so dass dieses Objekt zu neuem Leben erwachte und das Studio in einem neuen Glanz erstrahlen ließ. Seinen Studierenden war dies Objekt zuerst suspekt, hatte man zuvor doch geraume Zeit genau darauf aber mit Blick auf den Fernseher verbracht. Mit dem neu-inszenierten Sitzobjekt fand nun aber ein Perspektivwechsel statt! Fortan fand sich die Gruppe immer häufiger um die Couch zusammen und betrachtete die sich dort ereignenden Geschichten. Und so entstand die Idee des Projection Mappings bei PONG!

Foto: Dominik Rinnhofer

Visuals von PONG zum #3 METROPOLINK – Festival für urbane Kunst, Heidelberg

Was ist denn eine “Wanderöffnung”?!
Wer das erfahren möchte, kommt am Samstag, den 8. Juli, um 17 Uhr ins Mark Twain Village nach Heidelberg zur “Metropolink Wanderöffnung – Zest” im Rahmen des #03 METROPOLINK-Festivals für urbane Kunst! PONG wird die Veranstaltung ab 22 Uhr mit kreativen Visuals begleiten. Mehr Infos zum Event gibt es hier auf Facebook:
https://www.facebook.com/events/800492850122167/

Finissage-Programm der Ausstellung “Watertracks”, Kunstverein Schwäbisch Hall, 9. Juni 2017

Bald ist Wochenende! Heute Abend noch nichts vor und Lust zu tanzen? Dann auf zur Finissage von “Watertracks” heute ab 22 Uhr im Kunstverein Schwäbisch Hall: Live zu Gast sind “Thando und Mthunzi”, zwei südafrikanische Musiker, die tanzbare Rhythmen und Melodien aus der Marimba erklingen lassen. Im Anschluss daran legt der Stuttgarter DJ Florian Ehing einen Mix aus Afrobeat, Funk, Highlife und afrikanischem Jazz auf. Und das Beste ist – die Veranstaltung ist kostenlos. Wir freuen uns auf euch!

Letzte Ausstellungswoche mit Finissage von “Watertracks” im Kunstverein Schwäbisch Hall

Wer die Ausstellung noch sehen möchte, hat noch bis diesen Mittwoch 18 Uhr Zeit dazu – aufgrund von Umbauarbeiten für die Finissage bleibt der Kunstverein Schwäbisch Hall am Donnerstag und Freitag, 8./9. Juni, geschlossen.
Die Ausstellung endet offiziell am 9. Juni mit einer musikalischen Finissage: Zu Gast sind live “Thando und Mthunzi” zu sehen. Die beiden südafrikanischen Musiker zaubern tanzbare Rhythmen und Melodien aus der Marimba. Im Anschluss legt der Stuttgarter DJ Florian Ehing einen Mix aus Afrobeat, Funk, Highlife und afrikanischem Jazz auf. Die Veranstaltung beginnt um 22 Uhr. Kommt vorbei – der Eintritt ist frei!

“Der Haller Watertrack” – Kunstwanderung mit Dominik Rinnhofer” am 2. Juni, 16 Uhr, Kunstverein Schwäbisch Hall

Wanderschuhe eingepackt! Am Freitag, den 2. Juni, geht es um 16 Uhr vom Kunstverein Schwäbisch Hall aus los auf den “Haller Watertrack”. Bei der Kunstwanderung mit Dominik Rinnhofer im Rahmen der Ausstellung “Watertracks” wird mit originalen “JerryCans” aus Ruanda an der Haller Quelle Wasser geholt, um dieses im Anschluss in das Becken im Ausstellungsraum zu füllen. Zusätzlich können sich die Teilnehmer*innen den vom Künstler mitgeschnittenen Soundtrack aus Butare auf ihr Smartphone laden und den Weg damit durch eine zusätzliche, auditive Komponente erweitern. Einen Eindruck der Ausstellung und von der zurückzulegenden Strecke gibt es hier zu sehen:

“Der Haller Watertrack” – Kunstwanderung mit Dominik Rinnhofer”
am 2. Juni, 16 Uhr, Kunstverein Schwäbisch Hall

Wanderschuhe eingepackt! Am Freitag, den 2. Juni, geht es um 16 Uhr vom Kunstverein Schwäbisch Hall aus los auf den “Haller Watertrack”. Bei der Kunstwanderung mit Dominik Rinnhofer im Rahmen der Ausstellung “Watertracks” wird mit originalen “JerryCans” aus Ruanda an der Haller Quelle Wasser geholt, um dieses im Anschluss in das Becken im Ausstellungsraum zu füllen. Zusätzlich können sich die Teilnehmer*innen den vom Künstler mitgeschnittenen Soundtrack aus Butare auf ihr Smartphone laden und den Weg damit durch eine zusätzliche, auditive Komponente erweitern. Einen Eindruck der Ausstellung und von der zurückzulegenden Strecke gibt es hier zu sehen:

>>> GEWINNE 1 TICKET MIT PONG <<<
ZUR SHOW „VOM BIG BANG ZU BAMBI“

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 24. Mai 2017, um 19 Uhr im Planetarium Stuttgart statt!!

Was ihr dafür tun müsst?! Löst einfach unsere Rätselfrage auf Facebook und postet sie unter das Rätselfoto in das Kommentarfeld – wer als Erste/r die richtige Lösung schreibt, gewinnt das Ticket 🙂

Hier unsere Rätselfrage mit einer Bildsequenz aus der Show:
„Bestimme alle im Bild vertretenen Vogelarten von links nach rechts.“

Am Montag, den 22. Mai, um 12 Uhr ermitteln wir unter allen Einträgen den Gewinner/die Gewinnerin.

Alle weiteren Infos findet ihr in den nachfolgenden Teilnahmebedingungen. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel bestätigten alle Teilnehmer die vorliegenden Bedingungen.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

  1. Das Gewinnspiel endet am Montag, den 22. Mai 2017, um 12 Uhr mittags.
  2. Es wird 1 Freikarte zur Veranstaltung „Vom Big Bang zu Bambi“ am Mittwoch, den 24. Mai 2017, 19 Uhr im Planetarium Stuttgart verlost.
  3. Die Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt über einen Kommentar im Kommentarfeld des vorgegebenen Bilderrätsels.
  4. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit einem Personenprofil auf Facebook. Eine Auslosung an Fanpages findet nicht statt.
  5. Der Gewinner/Die Gewinnerin wird unmittelbar nach Gewinnspielende aus den eingegangenen Kommentaren im Gewinnspiel-Thread ermittelt und mit seinem/ihrem Profilnamen dort offiziell bekannt gegeben.
  6. Der Gewinner/Die Gewinnerin wird via Privatnachricht (Facebook-Messenger) über den Gewinn informiert und muss sich binnen 24h über den Facebook-Messenger oder via E-Mail an ping@pong.li mit seinem/ihren Namen und gültiger E-Mailadresse zurückmelden. Meldet sich der Gewinner/die Gewinnerin nicht binnen dieser Frist wird das Ticket an denjenigen/diejenige, mit der nächsten (in chronologischer Reihenfolge) richtigen Lösung weitergegeben.
  7. Kommentare, die gegen die Facebook-Netiquette und -Richtlinien verstoßen, werden nach Kenntnisnahme ohne Ankündigung entfernt. Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin ist damit vom Gewinn ausgeschlossen.
  8. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.
  9. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Zum Gewinnspiel auf Facebook geht es >>hier<< 

>>> GEWINNE 1 TICKET MIT PONG

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 24. Mai 2017, um 19 Uhr im Planetarium Stuttgart statt!!

Was ihr dafür tun müsst?! Löst einfach unsere Rätselfrage auf Facebook und postet sie unter das Rätselfoto in das Kommentarfeld – wer als Erste/r die richtige Lösung schreibt, gewinnt das Ticket 🙂

Hier unsere Rätselfrage mit einer Bildsequenz aus der Show:
„Bestimme alle im Bild vertretenen Vogelarten von links nach rechts.“

Am Montag, den 22. Mai, um 12 Uhr ermitteln wir unter allen Einträgen den Gewinner/die Gewinnerin.

Alle weiteren Infos findet ihr in den nachfolgenden Teilnahmebedingungen. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel bestätigten alle Teilnehmer die vorliegenden Bedingungen.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

  1. Das Gewinnspiel endet am Montag, den 22. Mai 2017, um 12 Uhr mittags.
  2. Es wird 1 Freikarte zur Veranstaltung „Vom Big Bang zu Bambi“ am Mittwoch, den 24. Mai 2017, 19 Uhr im Planetarium Stuttgart verlost.
  3. Die Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt über einen Kommentar im Kommentarfeld des vorgegebenen Bilderrätsels.
  4. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit einem Personenprofil auf Facebook. Eine Auslosung an Fanpages findet nicht statt.
  5. Der Gewinner/Die Gewinnerin wird unmittelbar nach Gewinnspielende aus den eingegangenen Kommentaren im Gewinnspiel-Thread ermittelt und mit seinem/ihrem Profilnamen dort offiziell bekannt gegeben.
  6. Der Gewinner/Die Gewinnerin wird via Privatnachricht (Facebook-Messenger) über den Gewinn informiert und muss sich binnen 24h über den Facebook-Messenger oder via E-Mail an ping@pong.li mit seinem/ihren Namen und gültiger E-Mailadresse zurückmelden. Meldet sich der Gewinner/die Gewinnerin nicht binnen dieser Frist wird das Ticket an denjenigen/diejenige, mit der nächsten (in chronologischer Reihenfolge) richtigen Lösung weitergegeben.
  7. Kommentare, die gegen die Facebook-Netiquette und -Richtlinien verstoßen, werden nach Kenntnisnahme ohne Ankündigung entfernt. Der Teilnehmer/Die Teilnehmerin ist damit vom Gewinn ausgeschlossen.
  8. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.
  9. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Zum Gewinnspiel auf Facebook geht es >>hier<< 

Hausbeleuchtung „Das Recht auf Poesie“ von Haus am Wehrsteg, mit Unterstützung von PXNG.LI

„Das Recht auf Poesie“ ist Thema der diesjährigen Hausbeleuchtung von Haus am Wehrsteg, die am Sonntag, den 21. Mai, in Heidelberg startet. Die Hausbeleuchtung wird von Dominik Rinnhofer (PXNG.LI GmbH) sowie von der Firma epicto GmbH unterstützt.
Zum Anbruch der Dämmerung, ab ca. 20.30 Uhr, wird die Fassade des Hauses von außen mit Fotografien des Kalamari Klub (Heidelberg) und der Berliner Künstlerin Patricia Escriche beleuchtet und feierlich in Szene gesetzt. GenRe (Düsseldorf) beginnt schon früher mit einer Live-Musik-Performance, die später die Bilder begleiten wird.
Hier geht’s zum Event auf Facebook: https://www.facebook.com/events/442847609439485/

 

Vortrag „Wasser – der bedrohte Quell des Lebens“ von Wolfgang Schwarzkopf im Rahmen von “Watertracks”

Im Rahmen der Ausstellung „Watertracks“ hält Wolfgang Schwarzkopf, Mitbegründer des Kunstvereins Schwäbisch Hall und ehemaliger Leiter des Haller Goethe-Instituts, am Mittwoch, den 17. Mai um 19.30 Uhr, einen Vortrag zum Thema „Wasser – der bedrohte Quell des Lebens“. Der Eintritt ist frei!

Ausstellungsansicht „Watertracks“, Dominik Rinnhofer, Kunstverein Schwäbisch Hall, 2017, Foto: Hannah Cooke

“Vom Big Bang zu Bambi” ausverkauft!!

Die Veranstaltung ‘Vom Big Bang zu Bambi’ ist bereits jetzt komplett ausverkauft!! Wir freuen uns über diesen großen Zuspruch und auf das kommende Event im Planetarium Stuttgart. Als kleiner Vorgeschmack hier die Videodoku aus dem Planetarium Mannheim im Jahr 2010 – oder auch als kleines “Trostpflaster” für alle diejenigen, die kein Ticket mehr bekommen haben:

Vortrag Dominik Rinnhofer & Andreas Siefert auf KreativStart-Kongress Karlsruhe, Mai 2017

PONG @ KreativStart – Kongress für kreative Unternehmen Karlsruhe 2017! Heute Morgen hielten Dominik Rinnhofer und Andreas Siefert, Geschäftsführer der PXNG.LI GmbH, einen Vortrag zum Thema “Projection Mapping & Projektionen für Werbung, Show und Event” auf der MEKA – Medienregion Karlsruhe-Bühne im Kulturzentrum Tollhaus Karlsruhe. Noch bis 16 Uhr werden vom K³ Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe spannende Vorträge und Workshops für Kreativschaffende angeboten.

“Vom Big Bang zu Bambi” – Eine audiovisuelle Reise, am 24. Mai im Planetarium Stuttgart

“Vom Big Bang zu Bambi” heißt das audiovisuelle Erlebnis von Dominik Eulberg, Dominik Rinnhofer und Götz Gramlich, das am 24. Mai um 19 Uhr im Planetarium Stuttgart stattfindet!
Die 360°-Inszenierung feiert dieses Jahr eine einzigartige Neuauflage, denn seit ihrer Premiere 2010 im Planetarium Mannheim im Rahmen des Jetztmusik Festival zur Time Warp wurde die Show nicht mehr aufgeführt. In Zusammenarbeit mit Dominik Rinnhofer (Kreativagentur PXNG.LI GmbH) und Götz Gramlich (gggrafik design) nimmt DJ und Produzent Dominik Eulberg die Zuschauer*innen mit auf eine audiovisuelle Rundreise durch die Natur und spielt dabei unter anderem mit Themen wie Harmonielehre, Distanzen im Universum und Vogelgesang.

Für alle, die sich mit auf die Reise begeben wollen, gibt es hier den Link zur Veranstaltung auf Facebook 🙂
https://www.facebook.com/events/1887890411426210/

Grafik: Götz Gramlich, gggrafik