„Freiheit“ – Interaktive Installation zur Bayerischen Landesausstellung, Veste Coburg, 2017

Diese Woche überraschen wir euch gleich mit einer zweiten Ausstellungsdoku – und zwar mit der unserer interaktiven Installation „Freiheit“ (Programmierung: Frieder Weiss) in der Bayerischen Landesausstellung „Ritter, Bauern, Lutheraner“ auf der Veste Coburg!

Mehr von der gesamten Landesausstellung 2017 gibt es in einem Beitrag des Bayerischen Rundfunks zu sehen – am Schluss findet ihr nochmal eine Sequenz mit unserer Installation: https://youtu.be/JchDu0O6Utk

„Der Haller Watertrack“ – Kunstwanderung mit Dominik Rinnhofer“
am 2. Juni, 16 Uhr, Kunstverein Schwäbisch Hall

Wanderschuhe eingepackt! Am Freitag, den 2. Juni, geht es um 16 Uhr vom Kunstverein Schwäbisch Hall aus los auf den „Haller Watertrack“. Bei der Kunstwanderung mit Dominik Rinnhofer im Rahmen der Ausstellung „Watertracks“ wird mit originalen „JerryCans“ aus Ruanda an der Haller Quelle Wasser geholt, um dieses im Anschluss in das Becken im Ausstellungsraum zu füllen. Zusätzlich können sich die Teilnehmer*innen den vom Künstler mitgeschnittenen Soundtrack aus Butare auf ihr Smartphone laden und den Weg damit durch eine zusätzliche, auditive Komponente erweitern. Einen Eindruck der Ausstellung und von der zurückzulegenden Strecke gibt es hier zu sehen:

Bericht über Bayerische Landesausstellung „Ritter, Bauern, Lutheraner“ – interaktive Installation von PXNG.LI

Die Mittelbayerische Zeitung berichtet über die gestern auf der Veste Coburg eröffnete Bayerische Landesausstellung „Ritter, Bauern, Lutheraner“ mit der interaktiven Installation von PXNG.LI als Beitragsfoto! Danke an Ute Wessels (dpa) und die Redaktion!
http://www.mittelbayerische.de/region/franken/die-luther-zeit-auf-der-veste-coburg-21508-art1515384.html 

„Ritter, Bauern, Lutheraner“ – interaktive Installation für Bayerische Landesausstellung, Veste Coburg

Ritter, Bauern, Lutheraner“ heißt die kommende Landesausstellung, die am Montag, den 8. Mai, vom Haus der Bayerischen Geschichte auf der Veste Coburg eröffnet wird. Für den Themenraum „Sprache, Bildung, Freiheit“ konzipierte PXNG.LI eine interaktive Installation, in der bedeutende Texte und Manifeste über die Freiheit „zum Leben erweckt“ werden. Denn erst durch die Präsenz der Besucher*innen im Raum und durch deren Bewegungen kommen die Texte zur Darstellung und können auch gelesen werden. Im Bewegungsdialog miteinander erschließt sich mehr und mehr vom Kontext. Hier ein paar Eindrücke vom Aufbau:

Ausstellungsaufbau „Watertracks“ von Dominik Rinnhofer im Kunstverein Schwäbisch Hall, April 2017

Der Aufbau ist in vollem Gange – wir freuen uns schon auf die Eröffnung der interaktiven Ausstellung „Watertracks“ von Dominik Rinnhofer diesen Samstag, den 22. April, um 18 Uhr im Kunstverein Schwäbisch Hall. Hier eine Ankündigung des Haller Tagblatt zur kommenden Einzelpräsentation des Künstlers und Impressionen des Aufbaus. Die Ausstellung wird vom 23. April bis 9. Juni 2017 zu sehen sein. Schaut vorbei!
http://www.swp.de/schwaebisch_hall/lokales/schwaebisch_hall/videoessay-zum-thema-wasser-14817664.html

 

Gruppenausstellung „Metamoderne NOW and NEVER“ in Düsseldorf – mit einem Beitrag von Dominik Rinnhofer

In Kooperation mit Digital3mpire präsentiert die router.gallery Berlin am Freitag, den 10. März um 19 Uhr, in Düsseldorf die Gruppenausstellung „Metamoderne NOW and NEVER – what we definitely do not know about metamoderne“.
Vertretende Künstler*innen:
Æther-Design, David Quiles Guillo, Dominik Rinnhofer, ENKI Live, Faith Holland, Götz Gramlich, Igor Stromajer, Julia Vanishtor, Johannes Thies, Jonathan Monaghan, Keren Cytter, Lorna Mills, Marieke Verkoelen, Oliver Haidutschek, Timothy Shearer, Phillip Meier

Dominik Rinnhofer
Freedom_01.MOV
Videostill
Video: h264 mov 1920×1080,  Audio: Mono AAC 44,1khz,  Dauer: 0:30.2 30fps, Aufnahme mit iPhone
Courtesy der Künstler

„Capture the Pyramide“ gewinnt German Design Award 2017

Morgen geht’s zur Preisverleihung nach Frankfurt! Für die Realisierung des Megapixel-Multiplayer-Games „Capture the Pyramide“ auf der Fassade des Karlsruher Schlosses bekommt PONG den German Design Award 2017 verliehen. Hier ein Rückblick auf das Projekt im Karlsruher Jubiläumssommer 2015:

Messeauftritt EnBW auf dem CODE_n Festival 2016

Digitale Innovationen und neue Netzwerke knüpfen! Darum ging es beim CODE_n new.New Festival im September 2016 im ZKM – Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe. Für den Kunden EnBW realisierte PONG den Messeauftritt mit einer Vielzahl visueller Highlights, wie einer Lichtinstallation, die die Netzwerk-Thematik aufgriff, und unterschiedlichen interaktiven Elementen, wie iPads für die Besucher*innen.

Messeauftritt Vector Informatik auf dem CODE_n Festival 2016

PONG realisierte im September 2016 den Messeauftritt für den Kunden Vector Informatik auf dem CODE_n new.New Festival im ZKM – Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe. Dabei setzte die Kreativagentur den Messestand mit auffallenden Lichtinstallationen, einem gemütlichen Lounge-Bereich zum Verweilen und interaktiven Elementen für die Besucher gezielt in Szene.

„Capture the Pyramide“ gewinnt Red Dot Award 2016!

CD2016_RD_Game_Design_RGB

Jury-Statement Red Dot Award 2016:
„Es ist mir eine besondere Freude, Ihnen heute mitteilen zu können, dass Sie zu den

Siegern des Red Dot Award: Communication Design 2016 gehören. Sie haben mit Ihrer
Einreichung höchste Kompetenz und großen Mut bewiesen, da Sie sich erfolgreich mit
den Branchenbesten gemessen haben. Beides wird nun belohnt – in einem der
wichtigsten Wettbewerbe für Kommunikationsdesign. Ich gratuliere Ihnen auch im
Namen aller Juroren herzlich zu Ihrer Auszeichnung und Ihrem Erfolg. In diesem Jahr
kamen die Einreichungen aus 46 Ländern. Der Red Dot Award: Communication Design
steht somit mehr denn je für die international besten Kampagnen, Marketingstrategien
und Kommunikationslösungen.
Einfluss, Neutralität und globale Kompetenz spiegeln sich auch in der Red Dot-Jury
wider: Herausragende Gestalter, angesehene Designprofessoren und Fachjournalisten
aus 13 Nationen haben sämtliche Einreichungen live und vor Ort diskutiert. Die
Sorgfalt unserer Juroren, die sich einem strengen Code of Honour unterziehen, ist
wohlbekannt. Entsprechend stolz können Sie darauf sein, dass Sie von diesem
gewissenhaften Gremium ausgezeichnet wurden.“

Merken

„Capture the Pyramide“ gewinnt den ICONIC Award 2016!

Es freut uns sehr euch mitzuteilen, dass „Capture the Pyramide“ mit dem bedeutenden Architektur- und Kommunikationspreis ausgezeichnet wurde!

ICONIC

ICONIC

„Iconic Awards 2016“

Seit 60 Jahren setzt sich der Rat für Formgebung für die ganzheitliche Umweltgestaltung ein. Auf Initiative des Deutschen Bundestages ins Leben gerufen und von der deutschen Industrie gestiftet, gehört es zu seinen Aufgaben, durch gute Gestaltung die Qualität unserer Lebenswelten zu fördern.

Die Iconic Awards des Rat für Formgebung prämieren international herausragende Architekturprojekte genauso wie innovatives Interior- und Produktdesign und überzeugende Kommunikationskonzepte. Als unabhängiger, internationaler Architektur- und Designwettbewerb fokussieren sie damit das Zusammenspiel aller Disziplinen der Architektur, Bauwirtschafts- und Immobilienbranche sowie der gestaltenden und produzierenden Industrie.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben!

viele Grüße vom PONG-Team!
Euer Mr. PING LEE

http://www.iconic-architecture.com/iconic-directory/iconicdirectory/show/Project//capture-the-pyramide.html

239_CTP_FB_Banner_02_MB

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

„Detektive, Agenten und Spione“ im Historischen Museum der Pfalz Speyer
mit Installationen von PXNG.LI

Für die neue Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz Speyer, die am Sonntag startet, durfte PXNG.LI wieder zwei Exponate erstellen.
Neben einem Agentenquiz gibt es einen MATRIX-Raum, in dem die BesucherInnen selbst Teil der Projektion werden können.
http://museum.speyer.de/informationen/ueber-uns/mediathek/detektive-agenten-spione/
Wir wünschen allen BesucherInnen viel Spaß und dem Museum viel Erfolg mit dieser außergewöhnlich spannenden Ausstellung!

IMG_0904IMG_0911

IMG_0898

IMG_0916

Innovative USB-Stick-Applikation über die Fächerstadt

Kreativagentur PXNG.LI und städtisches Presseamt entwickeln neues Format
Um die Vorzüge und Charakteristika Karlsruhes repräsentativ und innovativ zu bündeln, haben das Presse- und Informationsamt sowie die in Karlsruhe beheimatete Kreativagentur PXNG.LI eine USB-Stick-Applikation im Scheckkarten-Format entwickelt, die sich automatisch über das Internet aktualisiert.

USB Stick Applikation

USB Stick Applikation

Die graphische Oberfläche der Applikation sieht aus wie ein Internetportal. Die Navigation führt zu Texten, Fotos oder Videos über die Fächerstadt. Etwa in den Bereichen Wissenschaft, Kultur oder Stadtgeschichte. Eine nutzerfreundliche Mediengalerie stellt Dateien zum Download bereit, 360 Grad-Fotopanoramen erlauben einen Rundumblick und auch ein Flug durch das dreidimensionale digitale Stadtmodell ist inbegriffen. Außerdem erleichtert eine Suchmaschine das Auffinden von Themen und Fotomotiven.

Weitere Informationen siehe die als pdf-Medienelement zur Verfügung stehende gemeinsame Pressemitteilung.

Offizielle Webpräsenz der USB-Stick-Applikation

Download der offiziellen Pressemitteilung

Pressemeldung der Stadt Karlsruhe

Megapixel Multiplayer Mapping Game „Capture the Pyramide“ – Schlosslichtspiele Karlsruhe 2015

„Capture the Pyramide“ ist das weltweit erste Megapixel Multiplayer Fassaden-Mapping Game von PXNG.LI, das während der Schlosslichtspiele in Karlsruhe anlässlich des 300. Stadtgeburtstags vom 1. August bis 30. September 2015 am Karlsruher Schloss gezeigt und gespielt wird.

Das Spiel ist nach Einbruch der Dunkelheit noch bis zum 21. August und dann nochmal vom 18. bis 25. September am Schloss in Karlsruhe zu erleben.

Nach dem Download der App kann man sich vor Ort auf den Game-Server einloggen und bekommt einen Charakter zugewiesen, den man, mittels der App direkt auf der Schlossfassade kontrollieren kann. Das eigene Smartphone dient hierbei als Controller und Statusanzeiger.

Figuren:
Die Figuren sind nach Karlsruhe gekommen, weil sie hörten es gibt dort ein Pyramide. Nun sind alle in heller Aufregung darüber, wer die Pyramide als Erster entdecken wird. In zwei Teams zusammengeschlossen, arbeiten sich die Abenteurer Stein für Stein vorwärts um als erstes Team die Pyramide zu erreichen.
Dabei kann man miteinander arbeiten, um schneller voran zu kommen!

www.capture-the-pyramide.de

 

Credits:

Jan Hubl, Miri Binder, Luise Kanein, Markus Billharz, Doro v. Holtey, Tomio Tremmel, Sebastian Schellenberger, Marc Weidenhueller, Bernd Strehhuber, Andreas Siefert, Dominik Rinnhofer