Chronostasis Dokumentation

“Die Zeit ist eine Larve der Ewigkeit.” – Jean Paul

Nur aus Geräuschen von Uhren hat der Berliner Klangkünstler Andreas Bick ein außergewöhnliches Hörerlebnis geschaffen: Chronostasis. Das für den WDR komponierte Stück, das 2009 bei den „New York Festivals Awards“ für International Radio Programming & Promotion mehrfach prämiert wurde, bietet dem Hörer die Möglichkeit, zwölf Stunden eines Tages akustisch zu durchleben. Für das Jetztmusikfestival wird Bick das Stück neu bearbeiten. Der Videokünstler Dominik Rinnhofer konzipierte Visuals dazu, die, live aufgeführt, den Besucher auch visuell auf der akustischen Reise durch die Zeit begleiten.

Aufgeführt wird „Chronostasis“ in der Abflughalle des Mannheimer City Airports, einem Ort, der die Verbindung und Verschiebung von Raum und Zeit ideal darstellt. Die Blickrichtung der Gäste weist durch die Glasfassade aufs Rollfeld und wird immer wieder von Projektionen an den Wänden eingefangen; das Ohr folgt dem Takt und Rhythmus der Uhr. So wird die Uhr zu einem Musikinstrument, das den Klang der Zeit spielt. Die Musik des Jetzt ist dabei eine andere als die des Vorhin und Nachher – jeder Moment bekommt seine eigene Inszenierung.

 

Montag 1. April 2013 Flughafen Mannheim

 

http://www.andreasbick.de/de/
http://www.jetztmusikfestival.de/

PONG gestaltet Gärshow für Ganter

Wolltest du schon immer einmal in einem 4 Meter hohen Bierglas stehen? PONG hat gemeinsam mit der Agentur SteinerSarnen für die Brauerei Ganter einen begehbaren Gärtank gebaut. Die Multikanal-Videoinstallation lässt dich dabei zusehen, wie aus Würze und Hefe, ein herrliches Bier entsteht. Auf weiteren Stationen des Brauereirundgangs wird eindrucksvoll vermittelt, wie aus einfachen, natürlichen Ausgangsstoffen seit über hundert Jahren in Freiburg Bier gebraut wird.

 

4 Jahreszeiten

Rechtzeitig zum Frühlingserwachen gibt’s jetzt die Dokumentation der Installation “4 Jahreszeiten” die letztes Jahr auf dem 3D Beyond Festival präsentiert wurde.

Watertracks

WATERTRACKS


Ein interaktiver Videoessay von Dominik Rinnhofer

Während man den Komfort genießt in nur wenigen Schritten am nächsten Wasserhahn zu sein, bewältigen Menschen in Entwicklungsländern mehrstündige Fußmärsche, um überhaupt an sauberes Trinkwasser zu gelangen. Wie weit der Weg ins „Badezimmer“ für 80% der Weltbevölkerung sein kann zeigt Dominik Rinnhofer mit seinem Projekt WATERTRACKS. Während seines mehrwöchigen Aufenthalts in Ruanda begleitete er Dorfbewohner auf ihrem alltäglichen Weg zu den Wasserstellen und zeichnete die bis zu 8km langen Strecken per Videokamera und GPS auf.

Das dadurch entstandene Material wird nun erstmals in einer interaktiv angelegten Videoinstallation im Open Space Lab veröffentlicht. Der Besucher kann den Ablauf der dokumentarischen Videos durch seine Bewegungen im Raum beeinflussen und die Bildsequenzen unterbrechen oder abspielen. Überdies werden die aufgezeichneten Wege in ihrer Originallänge auf die Umgebung Heidelbergs übertragen und führen zu Wasserquellen in Stadt und Peripherie. Für die Besucher besteht die Möglichkeit die Wegstrecken eigenständig zu erkunden. Dazu wird eine GPS-Gerät (Routenführung), mp3-Player (Tonspur der originalen Route) und Wasserbehälter bereitgestellt.

AUSSTELLUNG 8/2/11 bis 8/3/11
VERNISSAGE 8/2/11 um 19h, drinks+dj
ORT OPEN SPACE LAB im Heidelberger Kunstverein
Hauptstraße 97, 69117 Heidelberg

 

 

Oubey

Für die Präsentation der Oubey-Plattform realisierte PXNG.LI am 23.05.2010 die Online-Streaming Converenz bei der 3 Orte miteinander verbunden wurden. Die Veranstaltung fand im ZKM Karlsruhe statt, es gab eine Live-Schaltung nach Berlin zu Bernd Mueller von www.asiffilmmatters.com , Lars Eberle und Patrick Juchli und zu Stefan Sagmeister www.sagmeister.com.

Bei der Abendveranstaltung stellte Dagmar Woyde-Koehler das Projekt MINDKISS vor.

Filmtitel für den Film “Offset”

Konzeptionierung und Erstellen der Titelsequenz

Die Titelsequenz eines Filmes sind die ersten Bilder die der Zuschauer sieht und dient den Zuschauer an Elemente des Filmes heranzuführen. Die visuellen Hintergründe in den Titeln für „Offset“ enthalten Teile einer Maschine, die durch Licht und Schatten, Tiefenwirkung und leichte lineare Bewegungen ein Stimmung aufbauen, die sich auch im Film wiederspiegelt.

Die Aufnahmen der Maschinenteile sind vollständig CGI und wurden für die Ausbelichtung auf 35mm Filmmaterial produziert.

(mehr …)

NHA “Westwärts”

 

 

The new digital animated 3d movie (Directed, Animated, etc. by Smoi) is comming out sooooon…..

Its the diplom movie of Andreas (Smoi) Schuster.The movie is about power greed and how strange objects can destroy a peacefull community.

have a look at the website

BOBLOG III

BobLog III

Der Dokumentarfilmer Bernd Schoch benötigte einige AnonymisierungsAnimation für das Filmportrait des SlideGitarristen BOB LOG III, damit dieser weiterhin ein Leben als freier Mann geniessen kann.

Der Dokumentarfilmer Bernd Schoch benötigte einige AnonymisierungsAnimation für das Filmportrait des SlideGitarristen BOB LOG III, damit dieser weiterhin ein Leben als freier Mann geniessen kann.

(mehr …)

N-TV Newsfake

Newsfake
Das Projekt ntv-Newsfake ist eine vollständig am Computer entworfene und umgesetzte Nachrichtensendung.
In einer Abfolge mehrerer Liveberichte und Studionachrichten wird über einen fiktiven Terroranschlag am Karlsruher Rheinhafen und am AKW Philippsburg berichtet. (mehr …)

TANGO DEL AIRE

Cinema 35mm “Tango del aire” ist eine Geschichte, die von der Magie des Windes und der Musik erzählt.
Von der Kraft, die Seelen zweier Menschen, die nichts miteinander zu tun haben, einander streifen zu lassen. (mehr …)

STILLES WASSER

STILLESWASSER

Fischerei-Kurzfilm

Für Thomas Knapps Kurzfilm “Stilles Wasser” animierten wir echte Fische & halfen dem Tier fliegen zu lernen. (mehr …)

DELTAS

PerformanceVideo DeltaS Performancevideo
Performed at Gaggenau Forrest April 2003
Präsentation at HfG-Karlsruhe December 2003
Männer im Wald spielen Soldaten und filmen sich dabei. Ein Kinderspiel. Krieg!
(mehr …)

52.9.APP

AutonomeEchtzeitBildMaschine
krB52.9 aka matula ist eine echtzeitApplication zum wiederverwerten bestehender bewegt-/standbilddaten, als auch liveInputs (video&motiontracking). sie überwacht bestehende inPorts wie z.b. audio/liveVideo/tcpIp und generiert anhand dieser eingehenden daten neue animationen & collagen. der user entscheidet, ob er an der generierung/collagierung teilnimmt oder „matula“ freien lauf laesst. „matula“

kernel:N/A

autonome software, applikation, 52.9, matulaautonome, software, matula, 52.9autonome, software, motiontracking, matula, n7a

Arne Friedmann

Cinema 35MM
Arne Friedmann, ein Künstler auf der Suche nach der Liebe. 

Für Teuscher & Marka erstellte PONG die gesamten Stadtansichten digital und hauchte Arne Friedman die Farbe zum Lieben ein.

Regie: Mark Teuscher & Sebastian Marka

3D & ColorGrade: PONG