Ägyptens Schätze entdecken!

Für die Ausstellung „Ägyptens Schätze entdecken“ im Historischen Museum der Pfalz Speyer realisierte PXNG.LI mehrere interaktive Medieninstallationen. Unter anderem die Installation „Nilhochwasser“, in der interaktiv die drei ägyptischen Jahreszeiten in Abhängigkeit vom Wasserstand des Nils erlebt werden können.
Auf ein Modell des Niltales wurde die Landschaft projiziert. Wolken bewegen sich, der Nil plätschert vor sich hin. Im Raum befindet sich noch ein Rad, ähnlich einem Steuerrad auf einem Schiff. Allerdings handelt es sich um ein gusseisernes Schleusentorrad. Dreht man daran, steigt der Nil - die Lebensader Ägypten - immer höher und tritt schließlich über die Ufer. Das ganze Tal wird überflutet. Dreht man weiter, endet die Regenzeit und der Fluss zieht sich langsam, eine schwarze Schlammschicht hinterlassend, wieder in sein Bett zurück. Der schwarze Schlamm verwandelt sich nach und nach in grüne, saftige Felder, voller Weizen als Nahrung für die ägyptische Bevölkerung. Nach einiger Zeit, wenn die Ernte vorüber ist, vertrocknet das Land bis ein Besucher weiter am Rad dreht und die nächste Flut herbeigeführt wird.
Diese Installation ist vor allem bei Kindern sehr beliebt, die sofort verstehen, warum das Nilhochwasser und die damit verbundenen drei Jahreszeiten so existenziell für die Entstehung der ägyptischen Hochkultur waren.

Kunde

Historisches Museum der Pfalz Speyer

Auftraggeber

Historisches Museum der Pfalz Speyer

Datum

2012

Ort

Speyer, Deutschland