Am Dienstag fand der erste Testlauf für das SEDA-Gastkünstlerprojekt im PanoLab (PanoramaLabor) des ZKM I Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe statt. In einer immersiven Touchtisch-Installation setzen Dominik Rinnhofer (Szenograf/Medienkünstler), Andreas Siefert (Medienkünstler/Musiker) und Markus Billharz (Programmierung) die audiovisuelle Erfahrbarkeit des umfassenden Dokumentations- und Aufführungsmaterials musikalischer und audiovisueller Produktionen des ZKM um. Werke des IDEAMA (The International Digital Electroacoustic Music Archive) werden in die Installation ebenfalls mit aufgenommen. Die Abkürzung SEDA steht für “Sensual Experience of Digital Archives” und ermöglicht den Besucher*innen die sinnliche Erfahrung digitaler Archive.
Mehr Infos zum Projekt gibt es unter: https://zkm.de/de/projekt/seda