KarlsruherMuseumsNacht

Abschlussveranstaltung der Karlsruher Museumsnacht 2001 vor dem Karlsruher Schloss digital massacre II: nachtparkmodule ein projekt der hfg karlsruhe / medienkunst / digitale medien in der zeit der transdisziplinaeren einheit faellt es uns schwer, aesthetische kategorien anzuerkennen. es bleibt uns das prozessbasierte, kollektive und konnektive arbeiten. das projekt “digital massacre II” strebt eine form der improvisation an, die künstlerisches denken und handeln mit der dynamik von datenfluessen verbindet. hierfuer werden vor dem schloss karlsruhe module, submodule, units und subunits in stellung gebracht. das weitraeumige gelaende wird sensorisch und medial erfasst. ziel war es eine mediale performance von 40 minuten dauer zu erschaffen. das freie radio karlsruhe querfunk uebertraegt das “digital massacre” live ueber 104,8 mhz. radios im park erzeugten ein akustisches echo.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.