Wasser kommt nicht überall selbstverständlich aus dem Wasserhahn. In Ruanda läuft man bis zu 8 Kilometer zur nächsten Trinkwasserquelle. 2007 begleitete Dominik Rinnhofer Menschen in Butare beim Wasserholen und zeichnete die Strecken mittels Video und GPS auf. Die so entstandenen Watertracks werden als interaktive Videoinstallation im Kunstverein Schwäbisch Hall gezeigt. Der Kunstverein verwandelt sich so zu einem eigenen, durch Bild, Ton und Geruch erlebbaren Mikrokosmos: Schritte auf dem Sand, spielende Kinder am Wegrand, der Wind in den Eukalyptusbäumen…

Zur Eröffnung der Ausstellung am 22. April um 18 Uhr im Kunstverein Schwäbisch Hall laden wir euch herzlich ein!

Der österreichische Medienkünstler Dominik Rinnhofer arbeitet material- und spartenübergreifend von Landart über Video, digitale Werke, interaktive Lichtobjekte, Projektionen sowie Rauminszenierungen. Als Geschäftsführer und Creative Director der PXNG.LI GmbH zeichnet er für diverse Bühnenbilder und Theaterarbeiten sowie angewandte Medienkunst für Ausstellungen und Museen verantwortlich.

Zum Event auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1874409012821315/

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.